Drucken

München, vor dem Rathaus. Friedensdemo mit bunter PEACE-Fahne.

Keine Atomwaffen

Im Mai 2010 findet in New York die Überprüfungskonferenz des Atomwaffensperrvertrages statt. Im Atomwaffensperrvertrag verpflichten sich die Nicht-Atomwaffenstaaten, keine Atombomben zu beschaffen. Im Gegenzug haben sich die Atomwaffenbesitzer verpflichtet, ihre Atomwaffen abzurüsten.

Anlässlich der Konferenz in New York gab es am 28. April auf Initiative der DFG/VK eine kleine aber feine Radl-Demo zu den Münchener Konsulaten der »offiziellen« Atomwaffenstaaten. Dort wurde einen Brief übergeben mit der Bitte, der jeweiligen Regierung mitzuteilen, dass Münchner BürgerInnen die Abrüstung der Atomwaffen fordern.

Mayors for peace

Die Stadt München ist Mitglied in der weltweiten Initiative »Mayors for Peace« (Bürgermeister für den Frieden), die die Abrüstung der Atomwaffen fordert. Eine Delegation der Münchner Friedensbewegung ist mit Oberbürgermeister Ude zusammen vor die Presse getreten um den deutschen Außenminister Westerwelle aufzufordern, das Anliegen der atomaren Abrüstung bei der Konferenz in New York nachdrücklich zu vertreten.

Bericht und Foto: Sonja Schmid