Drucken
  1. Navigation ist, wenn man weiß, wo man herkommt, wo man ist, wo man hin will und wie man dort hingelangt.. Auch bei Orientierungslosigkeit sollte man zumindest noch wissen, wo man hergekommen ist.
  2. Navigation ist, wenn man trotzdem weiß, wo man ist. Das ist besonders bei einigen weniger empfehlenswerten Navi-Geräten wichtig.
  3. Navigation ist der Prozess der Analyse und Vorhersage einer relativen Bewegung, um von einem Ausgangspunkt zu einem Zielpunkt zu gelangen. Die Bewegung wird charakterisiert durch Richtung und Geschwindigkeit. Diese beiden Parameter müssen, unter Berücksichtigung ökonomischer Randbedingungen, so genau wie möglich bestimmt werden. Die Analyse der Bewegung schließt die Bestimmung der augenblicklichen Position mit ein. Dafür sind bestimmte Mess- und Rechenvorgänge notwendig (aus der Dissertation von Dr.-Ing. Anselm Fabig, TU Berlin)

Wenn das Navi nichts taugt oder noch keines vorhanden ist, ein Trost: Umwege erhöhen die Ortskenntnis.