Unsere Friedens-CD

Unterstützt die Friedensradfahrt – kauft die Friedens-CD
2006-08-20_12_11-25_Neswisch-Stoubcy_rand.gif

Zitat

«Merke, dass der Friede nährt. Merke dass der Krieg verzehrt, und ob man auch lange siegt, man am Ende doch nichts kriegt.»
Paul Fleming
Hartenstein/Erzgebirge

Sinnvoll oder überflüssig?

Wurde das Fahrrad geklaut, wünscht man sich eine zahlende Versicherung. Die stellt beim Abschluss des Vertrags aber bestimmte Bedingungen. Außerdem lohnt sich eine Versicherung nicht in jedem Fall.
 

Gegen den Fahrradklau

Vor allem Abschreckung schützt vor Fahrradklau. Stabile Bügelschlösser und Panzerkabel sind dafür geeignet. Andere Typen haben Probleme. Stiftung Warentest prüfte 33 Modelle. Fazit: Gute müssen nicht teuer sein, aber die besten haben ihren Preis.
Gut gelungene Fahrraddekoration

Fahrraddekoration am Fahrrad von Rainer Kurz auf der Sport-Friedensstafette Paris-Moskau 1989. Die Grafik im Vorderrad war so einmontiert, dass das Emblem beim Fahren aufrecht stehen blieb.

Fahrtüchtiges Rad gesucht - Foto: Bike for Peace

Wer kann uns Fahrräder schenken oder leihen?

Einige unserer Gäste aus der Russischen Föderation, aus Belarus und aus Polen brauchen noch ein fahrtüchtiges Rad um bei der Europäischen Friedensradfahrt mitfahren zu können.
Bitte hier melden.

Wer hilft, kommt in die Ehrengalerie.

Herzlichen Glückwunsch Täve Schur!

Konni Schmidt gratuliert Täve

Bike for Peace gratulierte zum 75.
[Fotos vom Geburtstagsfest in Leipzig 2006]

Gustav-Adolf Schur

Gustav-Adolf »Täve« Schur (geb. 23. Februar 1931 in Heyrothsberge, Gemeinde Biederitz im heutigen Sachsen-Anhalt) ist ein ehemaliger deutscher Radrennfahrer und der populärste Sportler in der Geschichte der DDR. Als jeweils erster Deutscher konnte er die Straßenrad-WM der Amateure und die Friedensfahrt gewinnen. Von 1959 bis 1990 war Schur Volkskammer-Abgeordneter.
[mehr auf Wikipedia]

Unterkategorien

Redaktion

Cookies

 

Anmelden zur Friedensradfahrt 2020


Die große Friedensradfahrt Paris – Moskau – Hiroshima / Nagasaki startet am 7. Mai 2020 in Paris.
Hallo zusammen, in den letzten Tagen und Wochen sind viele Länder, die die Friedensradfahrt tangiert, in einen Ausnahmezustand geraten, der diverse Veranstaltungen unmöglich macht. Auch die Friedensradfahrt 2020 Paris - Moskau - Hiroshima/Nagasaki kann nach allem was sich im Moment sagen lässt nicht wie geplant stattfinden. Deshalb wird sie auf das Jahr 2021 verschoben.

Die Anmeldeunterlagen sowie Informationen zum Etappenplan können angefragt werden unter
anmelden@bikeforpeace.net


deenfrjaplru