Unsere Friedens-CD

Unterstützt die Friedensradfahrt – kauft die Friedens-CD
Martin_pict2008rand.gif

Zitat

»Die Alternative, vor der die Menschen heute stehen, ist: friedliches Zusammenwirken oder Vernichtung.«

Albert Einstein, Physiker und Nobelpreisträger

Redaktion

Aufkleber: «Friedensradfahrt 2020. 8. Mai bis 6. August 2020...».

Friedensradtour 2020

Insgesamt 17 potentielle Teilnehmer trafen sich in Kaiserslautern in der Friedenskapelle Friedensstraße 42, um mehr über unsere große Friedensradtour 2020 zu erfahren. So viel Friedenssymbolik auf einmal findet man sicher selten und soll als Sinnbild für unserer Tour dienen.

 

Besonders interessant waren die beiden Vorträge von Kyung Uk Lie. Er berichtete sehr informativ über Ostasien im Allgemeinen. Seine Heimat Korea hatte er uns überaus anschaulich nähergebracht. Er war in Nordkorea geboren und hatte dann in Südkorea gelebt. Jetzt wohnt er in Deutschland, aber durch seine Wurzeln in Korea ist er diesen beiden Ländern noch tief verbunden. Seine sehr unterhaltsamen Erzählungen waren für uns spannend und kurzweilig. Wenn es einer schafft, dass wir Nord- und Südkorea bereisen können, dann sicher er. Natürlich ist es bis dahin noch ein beschwerlicher Weg. Aber die Vorstellung, dass wir vielleicht den Song Arirang singend über die Grenze von Nordkorea nach Südkorea radeln, ist alle Mühe wert. Arirang ist das beliebteste Volkslied der Koreaner. Es wurde bei internationalen Sportveranstaltungen für die gesamtkoreanische Mannschaften als Ersatz für die Nationalhymne verwendet. Seit 2012 wird es von der UNESCO geführt in «Repräsentative Liste des immateriellen Kulturerbes der Menschheit».

 

Ungeachtet dessen gehen die Vorbereitungen für die Tour von Paris bis Moskau und weiter nach Hiroshima/Nagasaki voran. Die neuen Teilnahmebedingungen und Anmeldeformulare wurden besprochen und mehrheitlich entschieden, dass eine Verpflichtung zur Mithilfe vor und während der Tour, sowie der Besuch von mindesten einem Vorbereitungsseminar für die Teilnahme eine Voraussetzung sein soll.

Für die einzelnen Tagesetappen wird es Tourenkoordinatoren geben. Diese werden eine oder max. zwei Touren planen und Absprachen mit Friedens- und Umweltvereinen oder Kommunen treffen, die dann Veranstaltungen organisieren können. Auch Kooperationen mit anderen Verbänden sind geplant, damit wir gemeinsame Aktionen angehen können. Für jede Tagesetappe soll eine Art Drehbuch geschrieben werden, sodass die Radtour gut vorbereitet ist und entspannt ablaufen kann.

 

Die nächsten Vorbereitungsseminare wurden auch schon terminiert, 24-26.05.19 in Aachen, Seminarleitung Peter Hellmann; 12-14.7.19 in Kaiserslautern, 20.-22.9.19 in Kassel, Seminarleitung Peter Kraus.

 

Natürlich ist es viel Arbeit eine solche Tour vorzubereiten, aber es macht auch Spaß, eigene Vorstellungen und Ideen einzubringen um den Weg für vielseitige, interessante Erlebnisse zu ebnen.

Samstagabend sorgte Silke mit Ihrem Büffet für das kulinarische Highlight, bestehend aus Bärlauch Gerichten und einer netten Dekoration.

Elke Schnitzler


 Voranmeldung bitte ausfüllen und senden an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Bike for Peace and New Energies e. V.
Wormser Str. 27
D-67657 Kaiserslautern
Mobil: +49-176-633-215-46

Vorsitzender: Konni Schmidt, stellv. Vorsitzende: Steffen Czubowicz, Kai Schürmann.

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Man/Frau kann sich in unserer Mailingliste selbst eintragen:

http://listi.jpberlin.de/mailman/listinfo/bikeforpeace


Spenden und Anmeldegebühren erbeten auf das Konto:
Bike for Peace and New Energies e. V. Kaiserslautern
Konto Nr.: 524 87 87 Sparda Bank Südwest eG (BLZ: 550 905 00)
IBAN: DE26 5509 0500 0005 2487 87
BIC: GENODEF1S01



 
deenfrjaplru