Straße mit zertrümmerten Gebäuden.

Heute vor 105 Jahren begann die Schlacht um Verdun.

21.02.2021 | Sie begann in den frühen Morgenstunden mit einem stundenlangen Trommelfeuer, mit einem Bombardement der Stadt Verdun. Dann folgte ein Sturmlauf. Die Geländegewinne der deutschen Armee waren eher gering, die Zahl der Opfer auf beiden Seiten sehr hoch. Insgesamt starben rund um Verdun etwa 1 Million Soldaten.

Bild aus Video vom Eröffnungsfilm zum Digitalen Friedensratschlag 2020.


Friedensratschlag digital,
über 500 Teilnehmerinnen


6.12.2020 | Erklärung fordert zum Eingreifen in den Wahlkampf auf:

  • «Keine Atombomber für die Bundeswehr»
  • «Zwei-Prozent-Ziel ablehnen – Abrüsten!»

Über 500 Teilnehmer*innen beteiligten sich am 6.12. am bundesweiten Friedensratschlag, der zum 27. Mal stattfand. Auf Grund der Hygienevorschriften traf man sich im Internet. Das hatte den Vorteil, dass mehr jüngere und mehr Menschen aus dem deutschsprachigen Ausland sich zur Teilnahme entschlossen.

«abrüsten statt aufrüsten»

Die Initiative abrüsten statt aufrüsten ruft die Friedensbewegung auf, am Samstag, den 5. Dezember 2020, bundesweit und dezentral an möglichst vielen Orten gegen die weitere Steigerung der Rüstungsausgaben zu protestieren.

Auch DFG-VK Ortsgruppen veranstalten zu diesem Anlass Kundgebungen und Proteste oder beteiligen sich in Bündnissen an Veranstaltungen anlässlich des bundesweiten Aktionstages.

Banner: «Abrüsten statt Aufrüsten».

 

Skulptur: Mann mit Hammer.

US-Wahlen:

Allgemeines Aufatmen.
«The nightmare is over.»

Aber: Der neu gewählte US-Präsident wird keine Wende zur Abrüstung einleiten. Die muss die internationale Friedensbewegung durchsetzen!

Das «Gesetz zur Energiesicherung Europas» kommt einer Kriegserklärung der USA gleich.

Jetzt wird es ungemütlich. Die USA mischen sich in völkerrechtswidriger Weise in die Vertragsfreiheit von BürgerInnen und Firmen der Europäischen Union, ja ganzen Staaten ein. Firmen, die an Energieversorgungsunternehmen der EU mitarbeiten, werden mit Sanktionen belegt.

 Zwei Liedermacher mit Gitarren, Lautsprecher auf dem Dach.

Walter Spira

schreibt uns:

Liebe Freunde, Bekannte,
liebe Fans und Kollegen,

nach langer Zeit der konzertanten Abstinenz darf ich mit meinem musikalischen Weggefährten und Gitarristen Markus Munzer-Dorn endlich wieder ein Konzert zum Besten geben, und zwar am

FREITAG, den 31. JULI 2020,
Beginn 20:00 Uhr
(Einlass 19:00 Uhr)
Stadtpark WEISSENHORN Martin-Kuen-Str. 7 Tel: 07309 - 84109
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Konversion statt Konservierung
militärischer US-Strukturen

Zeichnung: Mädchen mit Taube.

20.07.2020 | Zum Abzug von Teilen der US-Streitkräfte aus der BRD teilte der Bundesausschuss Friedensratschlag am Montag in einer Presseerklärung mit:

Wie am Sonntag zunächst von der »Tagesschau« berichtet wurde, haben vier Ministerpräsidenten unterschiedlicher Parteien einen Brief an US-Kongressabgeordnete verfasst, in dem sie dazu auffordern, den von US-Präsident Trump geplanten Truppenabzug aus Deutschland zu verhindern. Die vorhandenen Strukturen seien Voraussetzung für einen partnerschaftlichen Beitrag zum Frieden in Europa und der Welt.

Steingewordener Rachegedanke


Im Düsseldorfer Hofgarten steht ein Kriegerdenkmal aus Marmor, das an die Gefallenen des Preußisch-Französischen Krieges von 1870/71 erinnert. Auf der Vorderseite ist zu lesen: «Ruhm ward dem Sieger genug/ und Jauchzen und grünender Lorbeer/ Tränen von Müttern geweint/ schufen dies steinerne Bild».

Demonstrant:innen mit Friedensfahnen und -transparenten, im Hintergrund Fahrräder. 

#FFTNRW20

Gibt es eine Fahrradtour?

08.04.2020 | DFG-VK NRW: Ob wir unsere FriedensFahrradtour NRW in diesem Jahr durchführen können, wissen wir zur Zeit nicht. Wir müssen abwarten, wie sich die mit der Corona-Epidemie verbundenen Beschränkungen entwickeln.

Im Moment hoffen wir, dass im August Freiluft-Veranstaltungen wieder durchführbar sind. Wir werden Anfang Mai eine Entscheidung fällen, ob wir die Tour durchführen oder nicht.

 Quelle und Foto: DFG-VK NRW

Flyer mit den Informationen zum Ablauf


 

Menschen im Saal. Transparent: «26. Friedenspolitischer Ratschlag 2019».


9.12.2019 

Der 26. bundesweite Friedensratschlag am vergangenen Wochenende in Kassel unter der Überschrift

«Nein zum Krieg
Abrüsten statt Aufrüsten
Atomwaffen verbieten»

hat sich ausführlich mit den kommenden Aufgaben der Friedensbewegung beschäftigt und war mit fast 500 Teilnehmerinnen sehr erfolgreich:

Eurofighter zieht steil nach oben.

Die meisten Kriege auf der Welt werden um Wasser oder ­Rohstoffe geführt.

  • Gute Friedenspolitik bekämpft Fluchtursachen.
  • Krieg zerstört Lebensgrundlagen.
  • Auch Kriegsübungen zerstören
    Lebensgrundlagen!


Beispiel
NATO-Luftwaffenbasis ­Nörvenich:

Von Nörvenich ausgehend werden pro Jahr über 3 000 Flugstunden für Kriegsübungen durchgeführt.

Eine Flugstunde kostet im Eurofighter ca. 90.000 Euro (!).

Unterkategorien