Unsere Friedens-CD

Unterstützt die Friedensradfahrt – kauft die Friedens-CD
uli_img_0023rand.gif

Zitat

«Ich begreife eine Politik für den Frieden als wahre Realpolitik dieser Epoche.»
Willy Brandt, 1971
Von 1969 bis 1974 war Willy Brandt Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland.

Fahrrad gleichmäßig beladen - Foto: © nafas/Pixelio

Diese Liste haben wir aufgrund der Erfahrungen der letzten Jahre zusammengestellt. Wir würden uns freuen, wenn Ihr sie Euch zu Herzen nehmt, besonders die erste Kategorie „Unverzichtbares“.

Vorsicht: So eine Liste verführt dazu, zu viel mitzunehmen. Reduziere dein Gepäck auf das Notwendigste! 

  • Dein Gepäck sollte maximal 15 kg wiegen. Bitte packe es so, dass Du es notfalls auch komplett selbst auf dem Fahrrad mitnehmen kannst. Im Normalfall kannst Du bis zu 8 kg Gepäck im Begleitfahrzeug abgeben (tagsüber nicht erreichbar).
  • Das Fahrrad muss für den Straßenverkehr zugelassen sein: Touren- oder Trekking-Rad mit Lichtanlage und mindestens 7 Gängen. Einfache „Stadträder“ mit 3-Gang-Schaltung sind ungeeignet.
  • Das Rad sollte vor Tourenbeginn fachlich überprüft werden.
  • Das Gepäck bitte nur in richtigen Fahrradpacktaschen verpacken. Plastiktüten und Einkaufstaschen können beim Fahren runterfallen und gefährden die Mitfahrenden. 
Unverzichtbares
  • Regendichte Fahrradtaschen, bis zu 4 (wobei 2 immer am Rad bleiben sollte für Regenkleidung, warme Kleidung zum Wechseln, Badezeug, Essen, Geschirr etc.) - bei nicht regendichten Taschen bietet sich ein Regenüberzug über das gesamte Gepäck an
  • Lenkertasche und/oder Tagesrucksack (für Kleinkram und Wertsachen wie Kamera, Handy, Papiere usw.)
  • ! Fahrradlampe vorne und hinten (Ersatzbatterien und -birne), weißer Reflektor vorn
  • ! Ersatzschlauch (passend für eigenes Rad – für die Reparatur von Schläuchen ist meist erst abends Zeit)
  • 3-5 Ersatzspeichen (passend für eigenes Rad) 
  • Flickzeug fürs Rad und kleines Werkzeugset (Knochen, Inbusschlüssel, Schraubenzieher, kleine Zange)
  • Luftpumpe, Ersatzventile
  • Fahrradspezifische Ersatzteile (Bremszug, Schaltzug)
  • Abzieher für Freilauf-Ritzel (Hinterrad) 
  • 2-3 Spanngummis zur Gepäcksicherung
  • Fahrradschloss (möglichst Ersatzschlüssel)
  • ! STURZHELM
  • ! Regenjacke und Regenhose
  • ! Fahrradhose (mit Ledereinsatz)
  • 1 Zipp-Hose (mit langen bzw. kurzen Hosenbeinen)
  • 1 lange Hose für abends
  • 1 kurze Hose für abends
  • 2 Oberteile (z. B. Fleece und Pulli)
  • T-shirts (3-4)
  • Unterhosen/Socken (3-4)
  • Mütze (für kalte Tage und Abende)
  • 1 Paar feste Schuhe
  • 1 Paar Sandalen
  • Sonnenbrille
  • Isomatte (möglichst aufblasbar)
  • Schlafsack
  • Handtuch (evtl. aus Microfaser, da schneller trocknet)
  • Taschenlampe (möglichst Stirnlampe für Zeltaufbau und Radreparaturen), Ersatzbatterien
  • Taschenmesser
  • Teller, Tasse, Löffel, Gabel, Messer, Geschirrtuch (es gibt kein Geschirr bei der Essensausgabe)
  • 2 Trinkflaschen, mögl. am Fahrrad zu befestigen (insgesamt 1 ½ bis 2 Liter)
  • Plastikbehälter und Tüten für Mittagsverpflegung (vom Frühstücksbuffet mitzunehmen)
  • Plastiktüten eignen sich auch gut um Ordnung in der Fahrrad-Packtasche zu halten und die Sachen gegen Feuchtigleit zu schützen. Aber sie sind keinesfalls als Packtaschen geeignet!
  • Persönliche Medikamente
  • Hirschtalg (Apotheke) oder „Sitzcreme“ (Fahrrad-Fachhandel – vorbeugend gegen wunde Stellen am Po) und für den Ernstfall Wundcreme
  • Erste-Hilfe-Set (besonders Pflaster)
  • Waschutensilien (Zahnbürste etc.)
  • Handwaschmittel (Tube)
  • Sonnencreme
  • Mückenspray
  • Taschentücher/Klopapier
  • Ohropax, Augenbinde (zum besseren Schlafen in den Gemeinschaftsunterkünften)
  • Plastiktüten in verschiedenen Größen für alle möglichen Zwecke
  • Personalausweis
  • Geldbeutel
  • Scheckkarte/Kreditkarte/Reiseschecks
  • 2 Kopien des Reisepasses (Original mit Visa wird vor Grenzübertritt ausgehändigt)
  • Nachweis über Auslandskrankenversicherung
Dringend empfehlenswert
  • Bequemer Sattel (vorher unbedingt bei mehreren 80-100-km-Touren ausprobieren und eingewöhnen)
  • Fahrradhandschuhe
  • Kartenhalter oder Lenkertasche mit Kartenfach (für die täglichen Streckenkarten)
  • Funktionsshirt
  • Mobiltelefon mit Ladegerät (für unvorhergesehene Situationen)
Empfehlenswert
  • Kleines Zelt (in der Regel werden Unterkünfte in Turnhallen gestellt, es gibt auch Gemeinschaftszelte)
  • Kamera für Fotos/Video (Ersatzbatterien, Filme, Chip)
  • Schreibzeug, Tagebuch, Adressbuch
  • Sprachführer/Wörterbuch (es kommt sehr gut an, sich einen kleinen Wortschatz anzueignen: russisch/polnisch/französisch)
  • Wäscheleine und Klammern
  • Klettband/Klammern für lange Hose (gegen Fahrradkette)
  • Klickpedale und Klickschuhe
  • Bindfaden, Isolierband, Gummis, Draht, Kettenöl, Lappen, Sicherheitsnadeln
  • Badehose/-anzug
  • Führerschein, wenn vorhanden
  • Lieblings-CD (wir haben eine Verstärkeranlage dabei)
  • Liederbuch und Instrument (bei größeren Instrumenten bitte wegen Transportmöglichkeiten nachfragen, bitte keinen Kontrabass mitbringen! Wohl aber z. B. Mundharmonika, Flöte)
  • Fahne/Fahnenstange oder anderes Dekorationsmaterial fürs Rad, z. B. Aufkleber

 - Foto: © nafas/Pixelio

Redaktion

Cookies

 

Anmelden zur Friedensradfahrt 2020


Die große Friedensradfahrt Paris – Moskau – Hiroshima / Nagasaki startet am 7. Mai 2020 in Paris.
Hallo zusammen, in den letzten Tagen und Wochen sind viele Länder, die die Friedensradfahrt tangiert, in einen Ausnahmezustand geraten, der diverse Veranstaltungen unmöglich macht. Auch die Friedensradfahrt 2020 Paris - Moskau - Hiroshima/Nagasaki kann nach allem was sich im Moment sagen lässt nicht wie geplant stattfinden. Deshalb wird sie auf das Jahr 2021 verschoben.

Die Anmeldeunterlagen sowie Informationen zum Etappenplan können angefragt werden unter
anmelden@bikeforpeace.net


deenfrjaplru