Unsere Friedens-CD

Unterstützt die Friedensradfahrt – kauft die Friedens-CD
uli_img_9886.gif

Zitat

«Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen. Dafür müsste die weltweite Gesellschaft allerdings zur Vernunft kommen.»
Joseph Weizenbaum, deutsch-US-amerikanischer Informatiker sowie Wissenschafts- und Gesellschaftskritiker
(Quelle:Süddeutsche Zeitung)

Martina Zitterbart - Foto: 3sat"Meine Vision ist die Vernetzung lokaler Stromerzeuger zu virtuellen Kraftwerken", sagt die Karlsruher Informatikerin Martina Zitterbart. "Die Stromerzeuger stehen in den Haushalten oder Gewerbebetrieben und werden vernetzt. Wenn ich den Strom nicht benötige, verpufft die Energie nicht, sondern mein Nachbar kann sie nutzen, der in dem Moment vielleicht einen höheren Strombedarf hat."

In Umspannwerken und auf der langen Strecke gehe zu viel Energie verloren. "Es wäre viel besser, wenn man den Strom lokal erzeugen und wieder lokal verbrauchen könnte. Die Transportverluste fielen weg, was zu einer effizienteren Energienutzung führte."
[mehr lesen bei 3sat]

Gesehen in 3sat "nano"
Beitrag ansehen (6:56min)

Visionäre 2008: Sie wollen die Welt verändern

Das Wissensmagazin "nano" in 3sat lässt Forscher mit einer neuen Staffel der Reihe "Visionäre" in die Zukunft blicken. Bis 13. März 2008 stellt "nano" jeden Donnerstag einen besonders zukunftsorientierten Wissenschaftler vor, der beschreibt, wie die Erde und das Leben auf dieser Welt in 20 oder 50 Jahren aussehen könnte.
Weitere Informationen zur Reihe "Visionäre"

Foto: 3sat

Redaktion

Cookies

 
deenfrjaplru