Unsere Friedens-CD

Unterstützt die Friedensradfahrt – kauft die Friedens-CD
uli_img_0112rand.gif

Zitat

«Die Alternative, vor der die Menschen heute stehen, ist: friedliches Zusammenwirken oder Vernichtung.»
Albert Einstein, Physiker und Nobelpreisträger

Karte der Etappe am Freitag, 16. Juli, Köln - Duisburg
http://www.bikemap.net/route/537073

Fahrradskulptur im Skulpturenpark Köln-Stammheim
Abfahrtszeit vorverlegt!
(*)


7:00
8:00 Frühstück. Das wird uns von Ulla Frommholz und Elke Schmidt gespendet, dafür bedanken wir uns ganz herzlich.

8:00 9:00 Abfahrt am Naturfreundehaus Köln-Kalk, Kapellenstr. 9a
Rechtsrheinisch Richtung Dormagen, (48 km). Am Rhein in Köln durch Rheinpark, Jugendpark, Katzenbuckelbrücke.


Historische Telegraphenstation mit Zeigertelegraph

Unterwegs kurze Halte an einer Gedenktafel für Zwangsarbeiter, im Skulpturenpark Stammheim, an der historischen Telegraphenstation. Weiter über Leverkusen, um das Bayerwerk herum wieder an den Rhein. Mit der Hitdorfer Fähre über den Rhein.



11:00 Ankunft in Dormagen an der Bertha-von Suttner-Gesamtschule in

Dormagen, Bertha-von Suttner-Gesamtschule: Konferenzraum der Dreifachturnhalle.


Dormagen-Nievenheim, Marie-Schlei-Straße 6, 41542 Dormagen, nördlich der Stadt Dormagen, kleine Verpflegungsstation.
Begrüßung durch den Schuldirektor, Mitglieder der Schülervertretung,
Bürgermeister Peter-Olaf Hoffmann, Uwe Koopmann.
Weiterhin begrüßen:
- Heinz Hilgers als Pate von SoR
- Eduard Breimann, Autor eines Buches über Zwangsarbeiter)

12:00 Weiterfahrt nach Düsseldorf, 14 km.
13:00 Uhr: Heinrich Heine Denkmal (Gruppenfoto, Pressetermin, Vortrag von Bernd Kersting, Deutschlehrer, der Heinrich Heine kurz vorstellen möchte)
Abfahrt 14:00 über die Oberkasseler Brücke zum Ceciliengymnasium in Düsseldorf Niederkassel, 4km

14:30 Besichtigungen Photovoltaik in Bürgersolaranlage

17:30 Uhr: Fahrt nach Duisburg, 25 km
19:00 Uhr: Ankunft Unterkunft Schule Gottfried Könsgen,
Gutenbergstraße 25

20:00 Duisburger Innenhafen, Abendessen, Johannes Corputius Platz
"Statt Chor", Empfang durch 1. Bürgermeister Manfred Osenger (SPD). Außerdem wird Bürgermeister Erkan Kocalar (der erste Bürgermeister der LINKEN in Westdeutschland und der erste in Duisburg mit Migrationshintergrund) die FriedensradfahrerInnen begrüßen.

Fotos: Klaus Müller, Bike for Peace
Uwe Koopmann





(*) Ursprünglich wollten wir in Leverkusen übernachten, dann hätten zwei Stunden Fahrzeit gereicht. Von Köln-Kalk sind es mindestens 15 Kilometer mehr.


Redaktion

Cookies

 
deenfrjaplru