Unsere Friedens-CD

Unterstützt die Friedensradfahrt – kauft die Friedens-CD
_24_20070821_1921812184_rand.gif

Zitat

«Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen. Dafür müsste die weltweite Gesellschaft allerdings zur Vernunft kommen.»
Joseph Weizenbaum, deutsch-US-amerikanischer Informatiker sowie Wissenschafts- und Gesellschaftskritiker
(Quelle:Süddeutsche Zeitung)

Friedensradfahrer und Friedensradfahrerinnen fahren bergauf, die letzten beiden Händchen haltend.

Tag der Befreiung

19.03.2015 | Nach einer Meldung des Newsletter »Heute im Bundestag« hat die Fraktion »Die Linke« beantragt, dass der 8. Mai als »Tag der Befreiung« gesetzlicher Gedenktag wird.

»In der Begründung verweist die Fraktion darauf, dass der Tag des Endes des Zweiten Weltkrieges am 8. Mai 1945 für Millionen Menschen ein Tag der Hoffnung und Zuversicht gewesen sei. Bis heute werde indes seine Bedeutung als »Tag der Befreiung« nicht allgemein anerkannt. Auch diese Unterschiedlichkeit der Bewertung biete die Chance, »einen lebendigen Gedenktag zu etablieren, der sich nicht in Symbolen und Ritualen erschöpft, sondern zu streitbaren öffentlichen Diskussionen Anlass gibt«. Insbesondere vor dem Hintergrund, dass in absehbarer Zeit keine Zeitzeugen der NS-Vergangenheit mehr berichten können, sei die »Etablierung eines gesellschaftspolitische Diskussionen anregenden Gedenktages von besonderer Bedeutung«. Der bevorstehende »70. Jahrestag der Befreiung am 8. Mai 2015« sei ein »geeigneter Anlass, diesen Tag zum gesetzlichen Gedenktag zu erklären und damit dem Beispiel Mecklenburg-Vorpommerns zu folgen«.

Der Verein Bike for Peace and New Energies e. V. unterstützt diesen Vorschlag. Wir werden unter dem Titel »Vom Ersten zum Achten Mai: Nie wieder Faschismus – Nie wieder Krieg – Frieden schaffen ohne Waffen« mit dem Fahrrad von Magdeburg nach Berlin radeln und auf diese Weise an die Verpflichtung der heutigen Generation appelieren.



 

Redaktion

 

Anmelden zur Friedensradfahrt 2020


Die große Friedensradfahrt Paris – Moskau – Hiroshima / Nagasaki startet am 7. Mai 2020 in Paris.
Hallo zusammen, in den letzten Tagen und Wochen sind viele Länder, die die Friedensradfahrt tangiert, in einen Ausnahmezustand geraten, der diverse Veranstaltungen unmöglich macht. Auch die Friedensradfahrt 2020 Paris - Moskau - Hiroshima/Nagasaki kann nach allem was sich im Moment sagen lässt nicht wie geplant stattfinden. Deshalb wird sie auf das Jahr 2021 verschoben.

Die Anmeldeunterlagen sowie Informationen zum Etappenplan können angefragt werden unter
anmelden@bikeforpeace.net


deenfrjaplru