debezh-TWcsdanlenfrjaplruuk

Jetzt mitmachen bei Mailing-Aktion gegen Atomkraft in der EU-Taxonomie

Lesen, handeln, weiterschicken!

Liebe Freund*in,

der Countdown läuft: Voraussichtlich Anfang Juli wird das EU-Parlament abstimmen über den Entwurf der EU-Taxonomie, der Investitionen in Atomkraft und fossiles Gas als „klimafreundlich“ deklarieren will. Ein Etikettenschwindel, der seinesgleichen sucht! Denn es besteht die Gefahr, dass Investitionen in diese Untergangstechnologien die Energiewende weiter ausbremsen und die Abhängigkeit von russischem Gas und Uran zementieren.

Beim europaweiten Taxonomie-Aktionstag am 21. Mai haben Klimaschützer*innen und Atomkraftgegner*innen in vielen Städten bereits lautstark auf diesen Skandal aufmerksam gemacht. Jetzt ist es wichtig, den Druck aufrechtzuerhalten.

Mach’ mit bei der neuen Mailing-Aktion von .ausgestrahlt! In wenigen Minuten kannst Du Deine*n EU-Abgeordnete*n per E-Mail auffordern, gegen die Aufnahme von Atomkraft und fossilem Gas in die Taxonomie zu stimmen. Jede E-Mail zählt. Denn nur eine Mehrheit gegen den Entwurf kann dieses absurde Greenwashing noch verhindern.

Das Gute ist: Das ist ein realistisches Ziel. Viele Parlamentarier haben bereits angekündigt, dagegen stimmen zu wollen. Es fehlen nur noch weniger als 100 Stimmen für eine Ablehnungsmehrheit.

» Zur Mailing-Aktion gegen Atomkraft in der EU-Taxonomie

Herzliche Grüße
Anna Stender
und das ganze .ausgestrahlt-Team


https://www.ausgestrahlt.de/_newsletter/jetzt-mitmachen-bei-mailing-aktion-gegen-atomkraft/


 

Wer liest hier gerade?

Aktuell sind 377 Gäste und keine Mitglieder online

.ausgestrahlt

Blog-Beträge auf .ausgestrahlt
  • Demo-Sprüche gegen Atomkraft - wieder und immer noch

    Wieder und immer noch nötig: Demonstrationen gegen Atomkraft! Hier gibt es passende alte und neue Sprüche sowie Slogans aus dem reichhaltigen Erfahrungsschatz der Anti-Atom-Bewegung - auch zum mitnehmen.

  • Atomkraft bleibt Störfall - ein paar Beispiele

    In der Debatte um einen Weiterbetrieb der letzten deutschen Atomkraftwerke wird das tägliche Risiko durch die Anlagen ausgeblendet. Die Kraftwerke sind alt, die Gefahr eines schweren Unfalls wächst mit jedem Betriebstag. Das unvorstellbar große Risikopotential muss dringend wieder zentrales Thema werden.

  • Embargo für russische Atombrennstoffe - jetzt!

    Russische Brennstäbe "Made in Germany" für AKW im Ausland? Was absurd klingt, soll in Lingen offenbar umgesetzt werden. Atomkraftgegner:innen erwarten dort die Anlieferung von Uranhexafluorid aus Russland - und fordern ein umgehendes Atom-Embargo.

  • Anti-Atom-Radtour: Von Wyhl nach Freiburg

    Endspurt der Anti-Atom-Radtour: Etappe 20 führt in die Solarhauptstadt Freiburg. Programm am Nachmittag ist ein familienfreundliches Anti-Atom-Fest und am Abend das Abschaltfest in der Fabrik.

  • Anti-Atom-Radtour: Von Fessenheim nach Wyhl

    Auf der vorletzten Etappe der Anti-Atom-Radtour geht es nach Wyhl, wo die Anti-AKW-Bewegung erstmals den Bau eines AKW verhindert hat.

  • Vom Anti-Atom-Protest zum Siegeszug der Erneuerbaren

    Wie Atomkraftgegner*innen aus Südbaden die Energierevolution mit lostreten

Redaktion

 
 

Cookies