Unsere Friedens-CD

Unterstützt die Friedensradfahrt – kauft die Friedens-CD
uli_img_0036rand.gif

Zitat

»Lange Zeit glaubte die Menschheit, Wohlstand sei eine Frage des Ölverbrauchs - dieses Denken hat uns ins Klimachaos geführt«

Bianca Jagger, Menschenrechtsaktivistin, Vorsitzende des »Weltzukunftsrats«

Redaktion

Weltfriedenstag oder Antikriegstag

Friedenstaube und Olivenzweig vor Weltkugel.


Für den Ge­denk­tag gibt es drei ver­schie­de­ne Ter­mi­ne:

  • 1. Sep­tem­ber, in der Bun­des­re­pu­blik Deutsch­land seit 1966
  • 1. Ja­nu­ar, in der ka­tho­li­schen Kir­che seit 1968
  • 21. September, der »Internationale Tag des Friedens« der Vereinten Nationen (UNO) seit 1981.



1. September

Seit Beginn der 1950er Jahre wurde in der Deutschen Demokratischen Republik der 1. September als »Tag des Friedens« bzw. als »Weltfriedenstag« bezeichnet, an dem die Öffentlichkeit in Versammlungen und Kundgebungen zum Eintreten für den Weltfrieden aufgerufen wurde. In der Bundesrepublik Deutschland wird dieser Tag alljährlich als »Antikriegstag« begangen. Er erinnert an den Beginn des Zweiten Weltkrieges mit dem Angriff der Wehrmacht auf Polen am 1. September 1939.

Die westdeutsche Initiative für diesen Gedenktag ging vom Deutschen Gewerkschaftsbund (DGB) aus, der erstmals am 1. September 1957 unter dem Motto »Nie wieder Krieg« zu Aktionen aufrief.


Quelle: Wikipedia
Foto: Courtesy of Pacific
Northwest National Laboratory

Lizenz: public domain 




 
deenfrjaplru