Unsere Friedens-CD

Unterstützt die Friedensradfahrt – kauft die Friedens-CD
FriedensCDrand.gif

Zitat

»Als ich 14 Jahre alt war, war mein Vater für mich so dumm, daß ich ihn kaum ertragen konnte. Aber als ich 21 wurde, war ich doch erstaunt, wie viel der alte Mann in sieben Jahren dazu gelernt hatte.«

Mark Twain
US-amerikanischer Schriftsteller

Wer liest hier gerade?

Aktuell sind 48977 Gäste und 4 Mitglieder online

Redaktion

Hier die ersten Fotos, Berichte folgen.

Friedenstaube in Friedensrune.

 

Abrüsten statt aufrüsten
Atomwaffen abschaffen
Friedenspolitik statt Konfrontation!

Truppenaufmärsche und Auslandseinsätze stoppen, Verhandeln statt schießen! – Abrüsten statt Aufrüsten!

Krieg und Terror in zahlreichen Regionen der Welt: in Syrien, im Irak, in Mali, im Jemen, in Afghanistan … In Europa spitzt sich die Konfrontation zwischen NATO und Russland durch gefährliche Militärmanöver und Truppenaufmärsche zu. Bei all dem sind deutsche Soldaten und Waffen mit im Einsatz.

Grafik: Menschen beseitigen Bombe.

Die Friedensbewegung war wieder auf der Straße

Nein zu Atomwaffen und Krieg und ja zur Abrüstung

Mit Aktionen in mehr als 30 Städten, darunter einer Menschenkette von der US zur nordkoreanischen Botschaft in Berlin, mit Demonstrationen u.a. in Frankfurt, Nürnberg, Tübingen und weiteren vielfältigen Aktivitäten wandten sich Organisationen und Initiativen aus der Friedensbewegung am 18.11.2017 an die Öffentlichkeit und verlangten von den politisch Verantwortlichen:

hallo Ihr Lieben, heute Nacht schöne Go-In Aktion, leider nur in Englisch, aber später auch in Deutsch.

Gruss, Marion

ACTIVISTS CHALLENGE US NUKES IN GERMANY, OCCUPY NUCLEAR WEAPONS BUNKER

John LaForge (hier ein Bild vom Friedenssommer 2003!) neben ihm Marion Küpker drang mit weiteren menschen der amerikanischen Friedensbewegung auf das Gelände des Fliegerhorsts Büchel vor.

Monday, 17 July 2017 Rheinland-Pfalz, Germany

An international group of five peace activists got far inside the Büchel Air Base in Büchel, Germany, after nightfall on Monday, 17 July 2017, and for the first time in a 21-year long series of protests against the deployment of US B61 thermonuclear bombs there, climbed on top of one large bunker used for nuclear weapons. After cutting through two exterior fences and two more fences surrounding the large earth-covered bunkers, the five spent more than one hour unnoticed sitting on the bunker. No notice of the group was taken until after two of them climbed down to write "DISARM" on the bunker's metal front door, setting off an alarm. Surrounded by vehicles and guards searching on foot with flashlights, the five eventually alerted guards to their presence by singing, causing the guards to look up. The internationals were eventually taken into custody more than two hours after entering the base.

Bild aus Video.

National Bird

Wohin geht die Reise Amerika?

Der US-Drohnenkrieg geht auch unter Präsident Trump weiter. Nach wie vor ist der US-Stützpunkt Ramstein in Rheinland-Pfalz wichtiger Relaispunkt für die Drohnenangriffe. In diesen Tagen kommt nun der von Wim Wenders produzierte Film NATIONAL BIRD in die deutschen Kinos.

Friedenstaube

 

 

Bundesausschuss Friedensratschlag

Einladung zum Seminar

  • Aktuelle Bewertung der neuen Unübersichtlichkeit
  • Leben in unsicheren Zeiten und die Rolle der Bundesrepublik
  • Neue Kriegsdrohungen und die Aufgaben der Friedensbewegung

Tagungsort: Hoffmann's Höfe, Heinrich-Hoffmann-Straße 3, 60528 Frankfurt am Main

 

Wir haben mit dem Friedenslauf Rom - Wittenberg vereinbart, dass wir von Bike for Peace mit dem Fahrrad mitfahren können. 6 RadfahrerInnen aus Russland und Deutschland und ein Kickbiker haben diese Möglichkeit genutzt. Danke den OrganisatorInnen für ein unvergessliches Erlebnis und ein Engagement für Frieden und Toleranz!

Bike for Peace hat den Friedenslauf von Rom nach Wittenberg mit dem Friedensmobil begleitet und bekocht.

Wir haben eine wunderbare Fahrt (die RadfahrerInnen) und Friedenslauf erlebt.
Mehr informationen, Berichte und zahlreiche Fotos findet ihr hier: www.vpzl.de

Nicht wenige FriedensfreundInnen in der Bundesrepublik sind verzweifelt über die täglichen grausamen Meldungen aus Syrien. Was ist dort los? Wem soll ich glauben? Was ist die Lösung?

Wann hört dieser schreckliche Krieg endlich auf?

 Nummerierte Schneekristalle als Kalendertürchen.

Falk Mikosch, Landessprecher der VVN-BdA Nordrhein-Westfalen schickt uns einen Adventskalender aus dem »sicheren Herkunftsland» Afghanistan.

24 Geschichten im Afghanistan-Adventskalender – Afghanistan ist kein sicheres Land!


Afghanistan-Adventskalender