Unsere Friedens-CD

Unterstützt die Friedensradfahrt – kauft die Friedens-CD
uli_img_9757rand.gif

Zitat

»Friede bedeutet aber noch viel mehr als Abscheu vor dem Krieg. In sicherem Frieden leben und in Freundschaft mit allen Völkern bedeutet, die Wurzel des Krieges erkannt und aus seinem Volk entfernt zu haben.«

Anna Seghers (1900-1983)


Wer liest hier gerade?

Aktuell sind 63 Gäste und keine Mitglieder online

Redaktion

Wir haben mit dem Friedenslauf Rom - Wittenberg vereinbart, dass wir von Bike for Peace mit dem Fahrrad mitfahren können. 6 RadfahrerInnen aus Russland und Deutschland und ein Kickbiker haben diese Möglichkeit genutzt. Danke den OrganisatorInnen für ein unvergessliches Erlebnis und ein Engagement für Frieden und Toleranz!

Bike for Peace hat den Friedenslauf von Rom nach Wittenberg mit dem Friedensmobil begleitet und bekocht.

Wir haben eine wunderbare Fahrt (die RadfahrerInnen) und Friedenslauf erlebt.
Mehr informationen, Berichte und zahlreiche Fotos findet ihr hier: www.vpzl.de

Nicht wenige FriedensfreundInnen in der Bundesrepublik sind verzweifelt über die täglichen grausamen Meldungen aus Syrien. Was ist dort los? Wem soll ich glauben? Was ist die Lösung?

Wann hört dieser schreckliche Krieg endlich auf?

 Nummerierte Schneekristalle als Kalendertürchen.

Falk Mikosch, Landessprecher der VVN-BdA Nordrhein-Westfalen schickt uns einen Adventskalender aus dem »sicheren Herkunftsland» Afghanistan.

24 Geschichten im Afghanistan-Adventskalender – Afghanistan ist kein sicheres Land!


Afghanistan-Adventskalender


 

 

 

Zerstörte Häuser, Soldat.

ZDFinfo – «Apokalypse Verdun», 43 min, Frankreich 2016.

300 Tage tobte die Schlacht von Verdun im Jahr 1916. Sie wurde zum Inbegriff für das Grauen moderner Vernichtungskriege. Etwa 700.000 Menschen starben oder wurden verwundet. Heute gilt Verdun als Symbol für die Sinnlosigkeit des Krieges überhaupt.

Friedenstaube.

Für Frieden, Abrüstung und
soziale Gerechtigkeit

  • Rassismus und Nationalismus entgegentreten

  • Deutsche Kriegs- und Aufrüstungspolitik stoppen

  • Für Verhandlungslösungen

23. bundesweiter und internationaler Friedensratschlag 2016
Sa./So. 3./4. Dezember
Universität Kassel
Standort: Wilhelmshöher Allee 73


Friedenspolitische Forderungen 2016


 

 

Plakat mit Taube.


Die Waffen nieder!

21.07.2016 | Die Vorbereitungen für die bundesweite große Friedens­demons­tration sind angelaufen.

Anhand der Ereignisse der letzten Wochen ist die Notwendigkeit für eine große Aktion der Friedens­bewegung noch einmal deutlich geworden:

Alten Mitgliedern der 80er Friedensbewegung muss es in den Ohren klingeln:

Die NATO redet von Doppelstrategie. Schon 1979 versuchte die NATO mit dieser Lüge eine Kriegsvorbereitung als "Friedenssicherung" zu verkaufen. Dies brachte  die Welt an den Rand eines Atomkrieges.

Grund- und anlasslos setzt die NATO mit dem NATO-Gipfel in Warschau ihrer jahrelangen Aufrüstungspolitik die Krone auf: Direkt an der Grenze zu Russland werden Tausende NATO-Soldaten stationiert und damit geltende Verträge gebrochen. (1)

Frecher hat noch kein Friedensnobelpreisträger Krieg als erstes und einziges Mittel seiner Außenpolitik propagiert.

Kinderzeichnung von Radfahreren und Banner mit koreanischer Schrift.


Aktionen und
Veranstaltungen

Zum 15. Mai, dem Internationalen Tag der Kriegsdienstverweigerung, wird in aller Welt auf diejenigen hingewiesen, die weiterhin dafür, dass sie das Töten verweigern, verfolgt und inhaftiert werden. Es wird auch an diejenigen erinnert, die sich in früheren Generationen dem Krieg verweigerten.

Bisher ist bekannt, dass zum Internationalen Tag der Kriegsdienstverweigerung Aktionen und Veranstaltungen in Deutschland, Großbritannien, Israel, Süd-Korea, der Türkei und Venezuela stattfinden werden.

Ein wunderschönes Friedensfest organisierte die Initiative Stopp Ramstein - Region Kaiserslautern am Tag der Befreiung im Kaiserslauterer Volkspark.
Bei strahlendem Sonnenschein waren viele Kaiserslauterer in den Volkspark gekommen und feierten bei Friedensbrezeln, Champignons und kühlen Getränken. Selbst einige FCK-Fans, unterwegs zum letzten Heimspiel der Saison gegen Greuther Fürth feierten mit*.
Die afrikanische Sängerin EFE gab ein wunderbares Konzert mit Friedensliedern und einer eigenen Komposition, mit dem sie sich zum Schicksal der Millionen Flüchtlinge in der Welt zu Wort meldet.

Danke EFE und auf Wiedersehen am 11. Juni zur Menschenkette Kaiserslautern - Air Base Ramstein!

Danke auch an Thomas Hagenhofer vom Friedensnetz Saar.

Die beiden sangen zusammen "We shall overcome" des unvergesslichen amerikanischen Friedenssängers Pete Seeger.

Danke an die zahlreichen Helfer, die dieses wunderbare Fest möglich machten!

 

From 2016-05-08_friedensfest
From 2016-05-08_friedensfest

 * Mit einem 3:1 Sieg versöhnten die Lauterer ihre Fans nach einer  verkorksten Saison. Der "Betze" muss wieder erstklassig werden!


 

Menschenkette 11. Juni 2016
Ramstein Air Base – Kaiserslautern

Plakat: «Fußball gibt's nur im Frieden».

Weitere Infos zur Menschenkette, zum Internationalen Friedenscamp vom 8. Juni bis 12. Juni in Steinwenden-Weltersbach und zu allen Veranstaltungen rund um den 11. Juni in Kaiserslautern: www.ramstein-kampagne.eu

 


 

Ein Sands-Family-Konzert wie kein anderes.

Gruppenfoto

 

Vor 40 Jahren habe ich diese Ausnahme-Musiker kennen gelernt: Auf dem Festival der Jugend der SDAJ in Dortmund.

Am 24. April 1976 traten sie zum ersten mal nach dem Tod ihres Bruders Eugene Sands wieder außerhalb Irlands auf.

Anlass für eine Widmung, die ich ihnen in der Manege in Lintorf (Ratingen) überreichte. (PDF-Datei)

Thanks so much Sands family for 40 years of friendship and common work for peace!

We need you, the Sands Family, the voice of Peace!

Konni Schmidt