Unsere Friedens-CD

Unterstützt die Friedensradfahrt – kauft die Friedens-CD
uli_img_0013rand.gif

Zitat

»Wäre die Erde eine Bank, man würde fieberhaft an ihrer Rettung arbeiten. Unsere Kinder werden uns aber einmal nicht danach beurteilen, wie hoch die Börsenkurse gestiegen und die Wertpapiere geklettert sind, sondern wie wir ihnen diese Erde hinterlassen haben.«
Barbara Rütting

Porträt Uri Avnery

Frieden zwischen Israel und Palästina ist möglich


Uri Av­ne­ry ver­tritt seit 1948 die Idee des is­rae­lisch-pa­läs­ti­nen­si­schen Frie­dens und die Ko­exis­tenz zwei­er Staa­ten: des Staa­tes Is­rael und des Staa­tes Pa­läs­ti­na, mit Je­ru­sa­lem als ge­mein­sa­mer Haupt­stadt. Uri Av­ne­ry schuf ei­ne Welt­sen­sa­ti­on, als er mit­ten im Li­ban­on­krieg (1982) die Front über­quer­te und sich als ers­ter Is­rae­li mit Jas­sir Ara­fat traf. Er stell­te schon 1974 die ers­ten ge­hei­men Kon­tak­te mit der PLO-Führung her.


Uri Av­ne­ry ist Gründer der Be­we­gung Gush Sha­lom. Der Pu­bli­zist und lang­jähri­ge Knes­set-Ab­ge­ord­ne­te Av­ne­ry, 1923 in Be­ckum ge­bo­ren und 1933 nach Pa­läs­ti­na aus­ge­wan­dert, ge­hört seit Jahr­zehn­ten zu den pro­fi­lier­tes­ten Ge­stal­ten der is­rae­li­schen Po­li­tik. Er ist durch sei­ne kämp­fe­risch-kri­ti­sche Be­glei­tung der of­fi­zi­el­len is­rae­li­schen Re­gie­rungs­po­li­tik weit über die Gren­zen sei­nes Lan­des hin­aus be­kannt ge­wor­den. Für sein En­ga­ge­ment für den Frie­den im Na­hen Os­ten sind ihm zahl­rei­che Aus­zeich­nun­gen zu­er­kannt wor­den, un­ter an­de­ren der Erich-Ma­ria-Re­mar­que-Frie­dens­preis der Stadt Os­na­brück (1995), der Aa­che­ner Frie­dens­preis (1997), der Bru­no Kreis­ky Preis für Ver­diens­te um die Men­schen­rech­te (1997), der Al­ter­na­ti­ve No­bel­preis (2001) so­wie der Carl-von-Os­sietz­ky-Preis der Stadt Ol­den­burg (Mai 2002).


Quelle: Internetseite Uri Avnery
Foto: Wikipedia public domain



Deutschlandfunk Kalenderblatt 10.09.2013: Unermüdlich für die Aussöhnung, Vor 90 Jahren wurde der israelische Journalist und Friedensaktivist Uri Avnery geboren.



Redaktion

 

Anmelden zur Friedensradfahrt 2020


Die große Friedensradfahrt Paris – Moskau – Hiroshima / Nagasaki startet am 7. Mai 2020 in Paris.
Hallo zusammen, in den letzten Tagen und Wochen sind viele Länder, die die Friedensradfahrt tangiert, in einen Ausnahmezustand geraten, der diverse Veranstaltungen unmöglich macht. Auch die Friedensradfahrt 2020 Paris - Moskau - Hiroshima/Nagasaki kann nach allem was sich im Moment sagen lässt nicht wie geplant stattfinden. Deshalb wird sie auf das Jahr 2021 verschoben.

Die Anmeldeunterlagen sowie Informationen zum Etappenplan können angefragt werden unter
anmelden@bikeforpeace.net


deenfrjaplru