Unsere Friedens-CD

Unterstützt die Friedensradfahrt – kauft die Friedens-CD
uli_img_0023rand.gif

Zitat

»Krieg ist ein Ver­bre­chen an der Mensch­heit. Ich bin da­her ent­schlos­sen, kei­ne Art von Krieg zu un­ter­stüt­zen und an der Be­sei­ti­gung al­ler Kriegs­ur­sa­chen mit­zu­wir­ken.«

Grund­satz­er­klä­rung der War Re­sis­ters In­ter­na­tio­nal (WRI)
und der Deut­schen Frie­dens­ge­sell­schaft – Ver­ei­nig­te Kriegs­dienst­geg­ne­rIn­nen (DFG-VK)

Redaktion

Plakat mit Taube.


Die Waffen nieder!

21.07.2016 | Die Vorbereitungen für die bundesweite große Friedens­demons­tration sind angelaufen.

Anhand der Ereignisse der letzten Wochen ist die Notwendigkeit für eine große Aktion der Friedens­bewegung noch einmal deutlich geworden:

  • Die Ergebnisse des NATO-Gipfels sind eine Festschreibung, ja Intensivierung der Konfrontation mit Russland und schreiben eine ungehemmte Aufrüstung fort.
  • Das am Mittwoch vorgestellte Weißbuch der Bundesregierung zur Sicherheitspolitik ist ein Dokument umfassender innerer und äußerer Militarisierung. Die Kooperation für den Frieden hat dazu ein «alternatives Friedensweißbuch» vorgestellt.
  • Der Bundeshaushalt 2016 beinhaltet eine Erhöhung der Militärausgaben um 6 Milliarden Euro.
  • Die europäische Militarisierung nimmt nach dem Brexit-Beschluss der britischen Bevölkerung an Fahrt zu und wird sicher eines der großen Themen der nächsten Jahre sein.

Die im Aufruf zur Demonstration geforderte Friedens- und Abrüstungspolitik sieht anders aus. Der Druck der Straße, die Mobilisierung der Öffentlichkeit – sie sind notwendig und wir glauben, sie sind auch möglich. Die Stimmung in der Bevölkerung ist nach wie vor kriegs- und rüstungskritisch.

Quelle: Vorbereitungsgruppe 8.10.



 

 

Interessant ist auch