Friedensradfahrt 2021 Paris – Hiroshima/Nagasaki
Samstag 8. Mai bis Montag, 9. August 2021

Hallo Friedensbewegung, hallo Friedensbewegte: Aufwachen!
Wie gefährlich ist das denn: Schauen wir da einfach nur zu?

 Vom 4. - 10. Juli ist wieder Friedenscamp in Steinwenden,

in der Nähe der US Airbase Ramstein (www.ramstein-kampagne.eu).

 

US-Präsident Joe Biden konstatiert:

"Wir sind in einem Wettbewerb um den Sieg im 21. Jahrhundert, und der Startschuss ist gefallen."

https://www.german-foreign-policy.com/news/detail/8626/

Und als Bestätigung kommt der erste Schuss in einem wahnsinnig gefährlichen "Spiel":

Auch in der Ukraine gibt es eine Friedensbewegung:

Juri Scheljaschenko von der Ukrainisch pazifistischen Bewegung schreibt:

"Beunruhigende Nachrichten über einen Vorfall im Schwarzen Meer. Es scheint, dass die NATO und Russland rücksichtslos mit Streichhölzern spielen, und die ukrainische "Diplomatie" gießt in gewohnter Manier Öl ins Feuer. Ich zitiere AP und Reuters.

[...] Das russische Militär sagte, eines seiner Kriegsschiffe feuerte Warnschüsse ab und ein Kampfflugzeug warf am Mittwoch Bomben ab, um einen britischen Zerstörer von einem Gebiet im Schwarzen Meer in der Nähe der Krim wegzudrängen, das Moskau als seine Hoheitsgewässer beansprucht, aber Großbritannien bestritt diesen Bericht und bestand darauf, dass sein Schiff nicht beschossen wurde.

Es war das erste Mal seit dem Kalten Krieg, dass Moskau bestätigt mit scharfer Munition ein NATO-Kriegsschiff abzuschrecken, was das wachsende Risiko von militärischen Zwischenfällen inmitten steigenden Spannungen zwischen Russland und dem Westen widerspiegelt.

Den folgenden Artikel habe ich vor 11 Jahren geschrieben, 65 Jahre nach dem Sieg der Sowjetunion über den Faschismus.

Damit hat die Sowjetunion wesentlich zur Befreiung Europas vom Faschismus beigetragen (außer Spanien und Portugal, die sich erst in den 1970er Jahren befreiten).

Auch wenn manche damals aktuellen Bezüge aus dem Jahr 2010 vielen nicht mehr ganz so präsent sein werden, manchmal sind die Parallelen frappierend.

BfP-Logo.

5. - 26. September: 1000 km für den Frieden!

Bike for Peace and New Energies e. V. ist mit zahlreichen Friedensinitiativen im Gespräch, um eine gemeinsame internationale Aktion zu organisieren:

Vom 5. September bis zum 26. September (Tag der UN für atomare Abrüstung) wollen wir gemeinsam zu den 3 westeuropäischen Atomwaffenstandorten fahren.

Etappenplan und weitere Details bald hier.

Anfragen an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

 Voranmeldungen: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


 

Roland Vogt am Rednerpult.

Roland Vogt, Bad Dürkheim: Heute wäre er 80 Jahre alt geworden.

Ein Pazifist und unermüdlicher Streiter für eine friedliche und zukunftsfähige Welt

«Ich habe darauf hingewirkt, dass Ökologiebewegung und Friedensbewegung zusammenkommen»

17.02.2021 | Roland Vogt war Abgeordneter des deutschen Bundestages, Gründungsmitglied der Partei die Grünen, lebenslanger Aktivist für den Frieden.

Er war seit Jahren in dem Ringen um Konversion ein unermüdlicher Mitstreiter der Friedensbewegung.

 Bike for Peace Logo: «... 5mal Paris-Moskau ...».

Verschiebung der
Friedensradfahrt 2020
Paris – Hiroshima/Nagasaki


Liebe FriedensradfahrerInnen,
es ist wahrscheinlich nach all den Meldungen in den Medien für euch keine Überraschung mehr: Die Friedensradfahrt Paris – Hiroshima/Nagasaki ist unter den gegebenen Umständen zum geplanten Termin (8. Mai – 9. August 2020) nicht durchführbar. Wir haben uns in einer Telefonkonferenz am Mittwoch entschlossen, die Friedensradfahrt um genau ein Jahr zu verschieben: auf Sa 8. Mai bis Mo, 9. August 2021.