Sängerin mit Mikrofon.


Die große Friedensradfahrt Paris – Moskau – Hiroshima/Nagasaki startet am 7. Mai 2020 in Paris
75 Jahre nach dem zweiten Weltkrieg, kann nicht wie geplant stattfinden und wird auf das Jahr 2021 verschoben.

Nie wieder Krieg
Nie wieder Faschismus
Frieden schaffen ohne Waffen

«Ein bisschen Frieden», hieß es 1982 auf dem «Grand Prix d'Eurovision de la Chanson», heute «Eurovision Song Contest» (ESC) genannt. Dass diese bescheidene Hoffnung, die offenbar damals einen Nerv traf, sich in der Zwischenzeit erfüllt hat kann man nicht sagen. Die Sängerin Nicole jedoch unterstützt als Schirmherrin die Friedensradfahrt 2020, die ein deutliches Zeichen für Frieden und Völkerverständigung setzt, bringt sie doch Menschen aus verschiedensten Ländern zusammen und lässt sie gemeinsam eine Reise durch Europa und Asien erleben und mitgestalten.

Horst Meyer mit Mikrofon, hinter ihm Friedenstaube.

Horst Meyer 1941 – 2020

Horst Meyer war einer der Verantwortlichen der Friedensstafette Paris - Moskau 1989. Er war lange Zeit seines Lebens in der Friedensbewegung aktiv. Wir sind traurig über seinen Tod.

Paris – Moskau – Hiroshima/Nagasaki

startet am 7. Mai 2020 in Paris

Friedensradfaht 2009 Paris -Moskau


75 Jahre nach dem zweiten Weltkrieg: Nie wieder Krieg, nie wieder Faschismus – Frieden schaffen ohne Waffen

Die Idee der Friedensradfahrt hat eine lange Geschichte. Sie lehnt sich an die über 40-jährige Tradition der Friedensfahrt (Prag – Warschau- Berlin) an, jedoch sind die Teilnehmer keine Leistungssportler. Seit 2006 haben hunderte Menschen aus 15 Nationen mit «Bike for Peace and New Energies» den Sport als Möglichkeit der friedlichen Begegnung von Menschen unterschiedlicher Kulturen und Länder aus Ost und West entdeckt. Frankreich, Luxemburg, Deutschland, Polen, Belarus, Russland und Japan sind ihre Gastgeber.


Mit erneuerbaren Energien für den Frieden

Nie wieder Krieg – Nie wieder Faschismus – Frieden schaffen ohne Waffen.

Dafür fahren wir mit dem Fahrrad von Paris nach Moskau. Diese Fahrt geht weiter, mit der Eisenbahn nach Wladiwostok und dem Schiff nach Japan zum 75-jährigen Gedenktag des Atombombenabwurfs auf Hiroshima und Nagasaki.

Wir laden alle Menschen, die uns darin zustim­men, ein: Nehmt teil an dieser Friedensradfahrt: einen Tag, eine, drei oder sechs Wochen oder drei Monate. Eure vielleicht schönsten Ferien werden helfen, den Frieden und unsere Umwelt zu bewahren.

Nie wieder Krieg

Wir ziehen aus der leidvollen Geschichte Euro­pas die Kon­sequenzen und fordern eine Rück­kehr der Politik zum Prinzip „Nie wieder Krieg“.

Die Völker der Welt haben 1946 in der Charta der Vereinten Natio­nen ihrem Friedenswillen Ausdruck verliehen. Die Politik muss diesen Willen respektieren.

 Paris – Moskau – Hiroshima/Nagasaki

Eins stand fest zum Abschluss des 3. Vorbereitungsseminars zur Friedensradfahrt von Bike for Peace 2020 (Paris – Moskau – Hiroshima/Nagasaki), das am vergangenen Wochenende wiederum in Kaiserslautern stattfand: Planung und Umsetzung des ambitionierten Vorhabens haben in den vergangenen Wochen noch einmal sichtbar an Dynamik und Lebendigkeit gewonnen.

Weil auch die Friedensfreunde und Partner in Belarus und Russland sehr rührig sind, konnten ihre zahlreichen Vorschläge und Ideen aufgegriffen und mit den Vorstellungen und Erwartungen der Planungsgruppe hier bei uns abgeglichen werden. Herausgekommen ist ein dezidiertes Konzept zum Tourenverlauf. Darin sind nunmehr – für den Weg von Paris bis hin zu den Zielorten Hiroshima und Nagasaki in Japan – eine große Zahl an Besuchsorten und Erinnerungsstätten, Solidaritätstreffen, Begegnungs- und Gesprächsforen, Besichtigungen etc. gebündelt.

Aufkleber: «Friedensradfahrt 2020. 8. Mai bis 6. August 2020...».

Friedensradtour 2020

Insgesamt 17 potentielle Teilnehmer trafen sich in Kaiserslautern in der Friedenskapelle Friedensstraße 42, um mehr über unsere große Friedensradtour 2020 zu erfahren. So viel Friedenssymbolik auf einmal findet man sicher selten und soll als Sinnbild für unserer Tour dienen.

 

Aufkleber: «Friedensradfahrt 2020. 8. Mai bis 6. August 2020...».

Ver­stär­kung für die Friedensradfahrt

Ganze 8 neue Mitglieder konnte der Vorsitzende des Kaiserslauterer Vereins «Bike for Peace and New Energies e. V.» zu Beginn seiner Jahresmit­gliederver­sammlung am 19. Januar 2019 be­grüßen. Mit großem Ap­plaus wurden sie auf­ge­nommen. Und der Verein braucht diese Ver­stär­kung. Denn er hat sich et­was Außerordentliches vorgenommen.

 

Jetzt schon vormerken!

8. Mai – 6. August 2020:

Friedensradfahrt Paris – Hiroshima/Nagasaki

Aufkleber: «Friedensradfahrt 2020. 8. Mai bis 6. August 2020...».

 

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 


 

In the year 2020 we will organize one very special trip:

From Paris to Moscow by bike. (4000 km, like we did 2006 - 2010, five times)
From Moscow to Wladivostok by transsib
Then by ferry to Sakaiminato, Japan an then: 300 km by bike to Hiroshima.

Date: 8 May - 6 August 2020.

See soon more informations here!
Welcome!


If you interested to participate send us one letter or email as soon as possible.
The first 20 registrations can participate.
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!