Unsere Friedens-CD

Unterstützt die Friedensradfahrt – kauft die Friedens-CD
pacemakers2007_rand.gif

Zitat

»Die Sonne hat nie einen Schatten gesehen.«

Leonardo da Vinci

Redaktion

Auf Achse für Frieden, Abrüstung
und ein ziviles Europa!

 Radfahrerinnen und Radfahrer mit Friedensfahnen an den Rädern.

update | Mit ei­ner Frie­dens-Fahr­rad-Stern­fahrt aus dem Sü­den, Wes­ten und Nor­den nach Ber­lin macht die DFG-VK (Deut­sche Frie­dens­ge­sell­schaft – Ver­ei­nig­te Kriegs­dienst­geg­ne­rIn­nen) in den ge­gen­wer­ti­gen Ta­gen der Er­in­ne­rung an den Be­ginn des Ers­ten Welt­krie­ges auf die ak­tu­el­len Krie­ge auf­merk­sam so­wie Wer­bung für Frie­den und Ab­rüs­tung.

 

Start der Stern­fahrt am 09.08. in Bam­berg und Köln und am 13.08. in Ros­tock.

 

Vor 100 Jah­ren ha­ben die eu­ro­päi­schen Mäch­te Kriegs­er­klä­run­gen aus­ge­tauscht – der Start­schuss für ein in­dus­tri­ell be­trie­be­nes Mas­sa­ker. Die ak­tu­el­len Krie­ge in der Ukrai­ne, in Ga­za, in Sy­ri­en und an­ders­wo zei­gen all­täg­lich die Grau­sam­keit und Men­schen­ver­ach­tung der Mi­li­tär­po­li­tik. Ins­be­son­de­re er­weckt der Kon­flikt mit Russ­land die Angst vor ei­nem Krieg in Eu­ro­pa. Frie­den durch Ab­rüs­tung und die Stär­kung des Völ­ker­rechts sind heu­te so dring­lich wie da­mals.

 

Grafik: Radfahrer mit Pace-Friedensfahne.

Die DFG-VK wirbt für die Idee der all­ge­mei­nen und voll­stän­di­gen Ab­rüs­tung, das be­inhal­tet auch die Ab­schaf­fung der Bun­des­wehr.

 

Ers­te drin­gen­de Schrit­te in die­se Rich­tung sind die Be­en­di­gung der Aus­lands­ein­sät­ze der Bun­des­wehr, der Ab­zug al­ler Atom­waf­fen aus Deutsch­land und ein um­fas­sen­des Ex­port­ver­bot von Rüs­tungs­gü­tern.

 

Auf den Sta­tio­nen der Tour wer­den die Ak­ti­ven Rüs­tungs­fir­men und Mi­li­tär­ein­rich­tun­gen be­su­chen, Mahn­wa­chen ab­hal­ten, In­fo­stän­de er­rich­ten, Flug­blät­ter ver­tei­len, Dis­kus­sio­nen füh­ren, Ma­yors for Peace (Bür­ger­meis­ter für den Frie­den) tref­fen und in den In­nen­städ­ten ei­ne An­ti-Kriegs­per­for­mance »Kein Krieg ist hei­lig« auf­füh­ren.

 

  • Die Bür­ger­meis­ter­bü­ros ver­schie­de­ner Städ­te ha­ben die Be­grü­ßung der »Rad­fah­rer für Frie­den und Ab­rüs­tung« zu­ge­sagt.
  • Der ge­mein­sa­me Ab­schluss der Fahr­ten wird am 16.08. beim Frie­dens­fes­ti­val Ber­lin sein. Bei der Fahrt durch Ber­lin wer­den die Ak­ti­ven meh­re­re Bot­schaf­ten der Kriegs­par­tei­en des I. Welt­krie­ges an­steu­ern und ih­nen ei­ne »Frie­dens­er­klä­rung« über­rei­chen.
  • Ge­gen 14:30 Uhr wer­den die Rad­fah­rer auf dem Alex­an­der­platz vom Mit­glied des Bun­des­ta­ges, Gre­gor Gy­si be­grü­ßt.
  • Am Abend wer­den 1000 »Frie­dens­er­klä­run­gen« an Luft­bal­lons ge­star­tet.

 

Abschlussbericht

Die Frie­dens­Fahr­rad­tour 2014 ist er­folg­reich zu En­de ge­gan­gen! Nach sechs Ta­gen Rad­fah­ren und Ak­tio­nen für den Frie­den durch NRW ging es am 14. 8. mit dem Zug nach Bran­den­burg. Von dort fuh­ren wir am Frei­tag mit dem Rad wei­ter. Vor dem Ein­satz­füh­rungs­kom­man­do der Bun­des­wehr bei Pots­dam de­mons­trier­ten wir ge­gen die Kriegs­ein­sät­ze der Bun­des­wehr. Dort tra­fen wir auf die Frie­dens­rad­le­rIn­nen vom Süd­strang und wa­ren nun ge­mein­sam über 50 Rad­le­rIn­nen, die dann am Sams­tag nach Ber­lin hin­ein­fuh­ren. Un­se­re Frie­dens­bot­schaft, un­ter die wir un­ter­wegs zu­sam­men 1000 Un­ter­schrif­ten ge­sam­melt hat­ten, über­ga­ben wir an die Bot­schaf­ten der am I. Welt­krieg be­tei­lig­ten Staa­ten. An­schlie­ßend ging es über den Kur­fürs­ten­damm zum Bran­den­bur­ger Tor, wo uns der Bun­des­ge­schäfts­füh­rer der DFG-VK, Mon­ty Schä­del be­grü­ß­te. Über ›Un­ter den Lin­den‹ fuh­ren wir dann zum ›Alex‹ zum dor­ti­gen Frie­dens­fest. Hier ban­den wir die tau­send Frie­dens­bot­schaf­ten an Luft­bal­lons und lie­ßen sie in den Him­mel von Ber­lin stei­gen – lei­der durch hef­ti­ge Re­gen­güs­se ge­stört.

 

Al­les in al­lem ei­ne tol­le Wo­che mit tol­len Leu­ten. Es hat viel Spaß ge­macht, es gab vie­le po­si­ti­ve Re­ak­tio­nen der Men­schen am Stra­ßen­rand – viel­leicht nicht un­se­re letz­te Frie­dens­rad­tour!

 

Quelle: DFG-VK
Foto: Bike for Peace



 

 
deenfrjaplru