Unsere Friedens-CD

Unterstützt die Friedensradfahrt – kauft die Friedens-CD
uli_img_9757rand.gif

Zitat

»Wenn die Polizei über Beeinträchtigung einzelner ihrer Mitglieder durch Pfefferspray spricht, dann sollte sie bei zukünftigem Einsatz auch auf die Windrichtung achten. Mir ist nicht bekannt, dass Demonstranten Pfefferspray eingesetzt haben.«

BR

Redaktion

Bradley Manning Solidaritätstag am 23. Februar

alt

Weil er ein Kriegsverbrechen aufdeckte, sitzt der amerikanische Soldat Bradley Manning seit 1000 Tagen im Gefängnis. Ihm droht im schlimmsten Fall die Todesstrafe.

Bradley Manning wird u. a. vorgeworfen, er habe ein Video an Wikileaks weitergeleitet, auf dem ein amerikanischer Hubschrauber einen Hilfeleistenden und dessen zwei Kinder im Irak erschießt.

Die ARD (Panorama) berichtete über diesen Skandal: Wikileaks: Todesschützen frei, Enthüller in Haft«
http://de.wikipedia.org/wiki/Bradley_Manning
http://www.bradleymanning.org/ (in englisch)
Artikel in  »Junge Welt«:
http://www.jungewelt.de/2013/02-22/012.php




Lage des GI-Coffeehouse in Kaiserslautern, Richard-Wagner-Str. 48. Karte: OpenRoutService.org



In den USA haben sich Musiker zusammengetan und eine CD veröffentlicht, die für eine Solidaritätsspende für Wikileaks vertrieben wird. Mit dabei ist u. a. David Rovics, der vielen Menschen in der deutschen Friedensbewegung von seinen Auftritten bekannt ist, z. B. auf der zentralen Veranstaltung zu G-8 in Heiligendamm, auf dem Ostermarsch in Saarbrücken 2011 usw.


Wer Bradley Manning unterstützen will, kann ihm eine Postkarte schicken, den Aufruf von Daniel Ellsberg unterzeichnen und eine Spende für die Prozesskosten schicken.

Das GI-Coffeehouse in Kaiserslautern, Richard-Wagner-Str. 48, unterstützt am 23. Februar ganztägig den Aufruf des »Bradley Manning support network« zu einem internationalen Aktionstag.








 
deenfrjaplru