Unsere Friedens-CD

Unterstützt die Friedensradfahrt – kauft die Friedens-CD
uli_img_0254rand.gif

Zitat

«Die Sonne hat nie einen Schatten gesehen.»
Leonardo da Vinci

Europakarte mit vergrößertem Ausschnitt des Gebietes Tschernobyl - Kiew.

Krieg kommt von kriegen –

nicht nur auf der Krim


In dem AZ-Ar­ti­kel »Kampf um die Krim« hei­ßt es: »Die Schwarz­meer-Halb­in­sel wird zum neu­en Kon­flikt­herd«. Aber wor­um geht es in dem Ukrai­ne-Kon­flikt wirk­lich?


­Die Ukrai­ne war das ers­te Land der Welt, das ei­nen ato­ma­ren Su­per­gau in Tscher­no­byl 1986 ver­kraf­ten muss­te. Da­mals hal­fen ihr bei der Be­wäl­ti­gung und bei dem »Tscher­no­byl-Sar­ko­phag-Bau« so­gar noch über 600.000 zwangs­ver­pflich­te­te UdSSR Sol­da­ten. Laut di­ver­sen In­ter­views von Mi­cha­el Gor­bat­schow war vor al­lem die­ser AKW-Su­per­gau der »Sarg­na­gel für das so­wje­ti­sche Ge­sell­schafts-Sys­tem«.


Laut ei­ner Stu­die der BAS­LER Pro­gnos AG von No­vem­ber 1992 (im Auf­trag des da­ma­li­gen FDP-Wirt­schafts­mi­nis­ters) kos­tet ein Su­per­gau in Deutsch­land ca. 10 Mil­li­ar­den D-Mark bzw. heu­te ca. 5 Mil­li­ar­den Euro.


Es hei­ßt, die Ukrai­ne wä­re plei­te, weil Ja­nu­ko­witsch ihr 37 Mil­li­ar­den Dol­lar ge­klaut hät­te. ­Näh­men wir an, die­ser Vor­wurf wä­re wahr. Dann sind das im­mer noch »pea­nuts« ge­gen den Tscher­no­byl-Li­qui­da­ti­ons-Kos­ten. Of­fen­bar ist die Ukrai­ne ei­nes der ers­ten Län­der, dass an den Fol­gen ei­nes ato­ma­ren Su­per­g­aus lang­sam zer­bricht. War­um schrei­ben über die­se of­fen­sicht­li­chen Zu­sam­men­hän­ge die Zei­tun­gen fast nichts?


Ei­nes ist heu­te schon klar, ein Krieg um die Ukrai­ne oder Krim wird nie­man­dem et­was brin­gen, au­ßer »bom­bi­gen Ge­schäf­ten« für die welt­wei­te Rüs­tungs­in­dus­trie.


­Wahr­schein­lich hat­te es Bob Dy­lan schon vor über 40 Jah­ren in sei­nem welt­be­rühm­ten Frie­dens­song ge­ahnt.
Denn »The answer…« GEGEN die weltweiten Kriege

  • um die letzten Uranreserven z.B. in Mali
  • Öl im Irak oder Libyen oder
  • um die gigantischen Gasreserven in Afghanistan oder Syrien
  • um wichtige Gas-Transitwege in der Ukraine

 »…is blowing in the wind«.


 Frank Winkler
Leserbrief zu dem AZ-Artikel
»Kampf um die Krim« vom 28. Februar 2014
Bild: Holek | Wikipedia | CC-BY-SA license



Redaktion

Cookies

 

Anmelden zur Friedensradfahrt 2020


Die große Friedensradfahrt Paris – Moskau – Hiroshima / Nagasaki startet am 7. Mai 2020 in Paris.
Hallo zusammen, in den letzten Tagen und Wochen sind viele Länder, die die Friedensradfahrt tangiert, in einen Ausnahmezustand geraten, der diverse Veranstaltungen unmöglich macht. Auch die Friedensradfahrt 2020 Paris - Moskau - Hiroshima/Nagasaki kann nach allem was sich im Moment sagen lässt nicht wie geplant stattfinden. Deshalb wird sie auf das Jahr 2021 verschoben.

Die Anmeldeunterlagen sowie Informationen zum Etappenplan können angefragt werden unter
anmelden@bikeforpeace.net


deenfrjaplru