Unsere Friedens-CD

Unterstützt die Friedensradfahrt – kauft die Friedens-CD
joerg_IMG_4495rand.gif

Zitat

«Krieg ist ein Ver­bre­chen an der Mensch­heit. Ich bin da­her ent­schlos­sen, kei­ne Art von Krieg zu un­ter­stüt­zen und an der Be­sei­ti­gung al­ler Kriegs­ur­sa­chen mit­zu­wir­ken.»
Grund­satz­er­klä­rung der War Re­sis­ters In­ter­na­tio­nal (WRI) und der Deut­schen Frie­dens­ge­sell­schaft – Ver­ei­nig­te Kriegs­dienst­geg­ne­r:in­nen (DFG-VK)

Fahrradtour von Köln nach Konstanz

Grafik:Vom Kölner Dom nach Konstanz, stilisierte Radler, Schmetterlinge und ein Baum.

 

Mit Ak­tio­nen ge­gen Un­recht und Ge­fähr­dung von Mensch und Na­tur, für ein fried­li­ches Zu­sam­men­le­ben

 

Gedenkstein mit Gartenwerkzeugen und Abfalleimer.

 

 

Am 19. Ju­li ab 17:00 Uhr ist die Auf­takt-Ver­an­stal­tung zur Fahr­rad­tour der Ver­söh­nungs­bund-Ju­gend zur 100-Jahr-Fei­er des In­ter­na­tio­na­len Ver­söh­nungs­bun­des von Köln nach Kon­stanz. Sie fin­det statt am Ge­denk­stein im Hi­ro­shi­ma-Na­ga­sa­ki-Park. Wir ha­ben schon mal auf­ge­räumt.

 

 

Logo: IFOR CENTENNIAL CELEBRATION 1914-2014

 

Der Ju­gend­rat ver­an­stal­tet ei­ne Rad­tour zum IFOR-Ju­bi­lä­um

 

Wann?  19.7. bis 31.7. 2014
Radtour-Fahrstrecke

 

Wo? Die Rou­te wird uns von Köln bis Mann­heim am Rhein ent­lang füh­ren, da­nach über den Schwarz­wald-Rad­weg und schlie­ß­lich nach Kon­stanz.

 

Für wen? für al­le In­ter­es­sier­ten ab ca. 16 Jah­ren

 

Was? Wir fah­ren zwi­schen 30 und 70 km pro Tag und schla­fen vor­zugs­wei­se in Ge­mein­de­häu­sern und Turn­hal­len. Star­ten wer­den wir mit ei­nem bun­ten Auf­takt­fest in Köln. Zum wei­te­ren Rah­men­pro­gramm ge­hö­ren un­ter an­de­rem krea­ti­ve po­li­ti­sche Ak­tio­nen und Vor­trä­ge. So freu­en wir uns zum Bei­spiel sehr auf ei­nen Vor­trag von Cle­mens Ron­ne­feldt über Sy­ri­en und den Na­hen Os­ten. In Kon­stanz wird die Fahr­rad­tour dann in die Fei­er­lich­kei­ten und an­de­ren Ak­tio­nen rund um das Ju­bi­lä­um über­ge­hen.

 

Quelle: Internationaler Versöhnungsbund
Foto: Klaus Müller, Bike for Peace

 

Bike for Peace and New Energies
unterstützt Ride for Peace

 



 

Redaktion

Cookies

 
deenfrjaplru