Unsere Friedens-CD

Unterstützt die Friedensradfahrt – kauft die Friedens-CD
uli_img_9886.gif

Zitat

»Wäre die Erde eine Bank, man würde fieberhaft an ihrer Rettung arbeiten. Unsere Kinder werden uns aber einmal nicht danach beurteilen, wie hoch die Börsenkurse gestiegen und die Wertpapiere geklettert sind, sondern wie wir ihnen diese Erde hinterlassen haben.«
Barbara Rütting

Internationale Radtour zur NATO in Brüssel setzt sich für Atomwaffenverbot ein

Aus dem Video: Friedensradfahrer mit Regenbogenfahnen.

Am Samstag dem19. Mai versammelten sich über 100 Personen anlässlich des NATO-Gipfels vor der US-amerikanischen Kommandozentrale EUCOM in Stuttgart, um zu protestieren.


Etwa 10 bis 20 FriedensaktivistInnen sind im Rahmen der internationalen Radtour »Global Zero Now« auf dem zweiwöchigen knapp 1.000 km langen Weg zur NATO nach Brüssel unterwegs, um mit Gesprächen und kreativen Aktionen über die Ergebnisse des NATO-Gipfel zu informieren und auf dem Weg an Atomwaffenstandorten in allen drei Ländern zu demonstrieren.


  • Büchel (D, 26. Mai),
  • Volkel (NL, 31. Mai)
  • Kleine Brogel (B, 2. Juni)


Am NATO-Hauptquartier in Brüssel werden die RadlerInnen am 4. Juni vom deutschen NATO-Botschafter Erdmann und dem Stab von NATO-Generalsekretär Rasmussen empfangen. Ein Tourblog informiert täglich über die Empfänge u.a. von Bürgermeistern für den Frieden.


Marion Küpker (Gewaltfreie Aktion Atomwaffen Abschaffen/DFG-VK) vertritt die Kampagne bei den verschiedenen Protestaktionen beim NATO-Gipfel in Chicago.


Im Video von Quer-TV zu sehen:

  • Empfang von Werner Wölfle (Stellvertreter des Stuttgarter OB)
  • Interviews
  • mit FriedensradlerInnen
  • mit Werner Wölfle (OB Stellvertreter)
  • Auszug aus Redebeitrag von Wolfgang Schlupp-Hauck (Global Zero Now)
  • Auszüge von Redebeiträge an der Eucom
  • Musik von DUNDU (Kora & Drum)
  • Performance vor der Eucom



Quer-TV versteht sich als alternative Medieninitiative, nicht kommerziell und politisch unabhängig. Wir wollen einen fortschrittlichen gesellschaftlichen Diskurs mit dem Medium Video unterstützen und stellen unsere Arbeit uneingeschränkt und unentgeltlich zur Verfügung. Dabei stützen wir uns auf die Multiplikatorfunktion der jeweiligen Einzelpersonen oder Gruppen, deren Aktionen wir dokumentieren.


Redaktion

Cookies

 
deenfrjaplru