debezh-TWcsdanlenfrjaplruuk

Plakat: Montage. Zerborstener Atommailer vor Badestrand. Aufschrift: Atomtod ... exportiert man nicht!Atomtod exportiert man nicht!

Trotz Fukushima will die schwarz-gelbe Bundesregierung mit Steuergeldern den Bau des brasilianischen AKW Angra 3 absichern – mitten in einem Erdbebengebiet! Demnächst wird entschieden.

Demnächst entscheidet die Bundesregierung endgültig über eine Bürgschaft in Höhe von 1,3 Milliarden Euro für den Bau des brasilianischen Atommeilers Angra 3.

Die Atomanlage mit bislang zwei Reaktoren erinnert fatal an Fukushima: Sie liegt direkt am Atlantik in einer durch Erdbeben und Erdrutsche gefährdeten Bucht - nur wenige hundert Kilometer von den Millionenmetropolen Rio de Janeiro und Sao Paulo entfernt.

Fordern Sie von der Regierung das Aus für die Atom-Bürgschaft!       Quelle: campact.de

Weitere Informationen zum Konzept des Ausbaus der Kernkraftwerke in Brasilien bringt das "Neue Deutschland" in seiner Ausgabe vom 4. April 2011.

Demnach sollten in Brasilien 50 neue Reaktoren gebaut werden. Ein "Bomben"-Geschäft - auch für die deutschen Lieferfirmen.

Siehe auch Interview mit dem Atom-Experten von Greenpeace 

Demnächst entscheidet die Bundesregierung endgültig über eine Bürgschaft in Höhe von 1,3 Milliarden Euro für den Bau des brasilianischen Atommeilers Angra 3. Die Atomanlage mit bislang zwei Reaktoren erinnert fatal an Fukushima: Sie liegt direkt am Atlantik in einer durch Erdbeben und Erdrutsche gefährdeten Bucht - nur wenige hundert Kilometer von den Millionenmetropolen Rio de Janeiro und Sao Paulo entfernt.


Wer liest hier gerade?

Aktuell sind 225 Gäste und keine Mitglieder online

.ausgestrahlt

Blog-Beträge auf .ausgestrahlt
  • Demo-Sprüche gegen Atomkraft - wieder und immer noch

    Wieder und immer noch nötig: Demonstrationen gegen Atomkraft! Hier gibt es passende alte und neue Sprüche sowie Slogans aus dem reichhaltigen Erfahrungsschatz der Anti-Atom-Bewegung - auch zum mitnehmen.

  • Atomkraft bleibt Störfall - ein paar Beispiele

    In der Debatte um einen Weiterbetrieb der letzten deutschen Atomkraftwerke wird das tägliche Risiko durch die Anlagen ausgeblendet. Die Kraftwerke sind alt, die Gefahr eines schweren Unfalls wächst mit jedem Betriebstag. Das unvorstellbar große Risikopotential muss dringend wieder zentrales Thema werden.

  • Embargo für russische Atombrennstoffe - jetzt!

    Russische Brennstäbe "Made in Germany" für AKW im Ausland? Was absurd klingt, soll in Lingen offenbar umgesetzt werden. Atomkraftgegner:innen erwarten dort die Anlieferung von Uranhexafluorid aus Russland - und fordern ein umgehendes Atom-Embargo.

  • Anti-Atom-Radtour: Von Wyhl nach Freiburg

    Endspurt der Anti-Atom-Radtour: Etappe 20 führt in die Solarhauptstadt Freiburg. Programm am Nachmittag ist ein familienfreundliches Anti-Atom-Fest und am Abend das Abschaltfest in der Fabrik.

  • Anti-Atom-Radtour: Von Fessenheim nach Wyhl

    Auf der vorletzten Etappe der Anti-Atom-Radtour geht es nach Wyhl, wo die Anti-AKW-Bewegung erstmals den Bau eines AKW verhindert hat.

  • Vom Anti-Atom-Protest zum Siegeszug der Erneuerbaren

    Wie Atomkraftgegner*innen aus Südbaden die Energierevolution mit lostreten

Redaktion

 
 

Cookies