Unsere Friedens-CD

Unterstützt die Friedensradfahrt – kauft die Friedens-CD
uli_img_9982rand.gif

Zitat

»Wir haben kein Energieproblem, wir müssen es einfach nur schlauer einsetzen.«

Wubbo Ockels, Physiker und Astronaut

 Das neue Buch aus der AG Friedensforschung Kassel erschienen

Buchtitel: »Kriege um Wasser, Energie & Rohstoffe. Die Plünderung der Welt stoppen – Die Politik entmilitarisieren«. 


Nach der Finanz- und Welt­wirt­schafts­krise 2008/09 ist die euro­päische kapita­lis­tische Welt 2011 in eine neue Krise geschlit­tert, die jetzt auch die Staats­haus­halte der EU-Mit­glie­der und die gemein­same Wäh­rung bedroht. Zugleich wurde die Welt Zeuge eines beispiel­losen Auf­bruchs der Menschen im arabi­schen Raum – mit unge­wis­sem Ausgang. Die Manda­tierung einer Mili­tär­inter­ven­tion in Libyen durch den UN-Sicher­heits­rat – von der NATO bereit­willig in einen sieben Monate dauern­den Luft­krieg »umgesetzt« – deutet eine »Weiter­ent­wick­lung« des Völker­rechts an, die aus frie­dens­wis­sen­schaft­licher Sicht einen Rück­fall in die Theorie vom »gerech­ten Krieg« dar­stellt. Daneben bleiben alle über­kom­menen Probleme der inter­natio­nalen (Gewalt-)Be­zie­hun­gen auf der Agenda: die diversen Konflikte in Zentral­afrika und am Horn von Afrika, der erklärte Krieg in Afgha­nistan und der uner­klärte Krieg in Pakistan, die schwie­rige Versor­gung der Menschen in der Dritten Welt mit bezahl­baren Lebens­mit­teln, mit saube­rem Wasser und beim Zugang zu Gesund­heits­diens­ten, die fort­schrei­tende Klima­er­wär­mung oder die Zunahme rechts­radi­kaler bis faschis­toider Bewegungen und Parteien in Nord-, Mittel- und Osteuropa.


Der vorliegende Band der »Kasseler Schriften zur Friedenspolitik« analysiert diese und andere Probleme der Entwicklung unseres Planeten aus friedenspolitischer Sicht. Den Texten liegen Vorträge und Referate des 17. Friedenspolitischen Ratschlags (Dezember 2010) und der »Friedensvorlesung« 2011 an der Uni Kassel zu Grunde.


Mit Beiträgen von:

Detlef Bimboes · Maybrit Brehm · Murat Çakır · Heinrich Hannover · Helge von Horn · Živadin Jovanović · Christian Koch · Ralph M. Lüdtke · Ueli Mäder · Hans Mausbach · Jürgen Nieth · Bernhard Nolz · Werner Ruf · Ulrich Schneider · Michael Schulze von Glaßer · Arne C. Seifert · Peter Strutynski · Achim Wahl · Jürgen Wagner · Rolf Wekeck


Aus dem Inhalt:

  • Vorwort
  • Peter Strutynski: Die einen dürfen nicht, die anderen können nicht.
    Ein Blick auf Friedensforschung und Friedensbewegung
  • Maybritt Brehm, Christian Koch: 20 Jahre bewaffnete Auslandseinsätze der Bundeswehr
  • Werner Ruf: Ex Oriente Lux – oder regime change light?
  • Arne C. Seifert: Der politische Islam in Zentralasien und Europa – Gegner oder demokratische Partner?
  • Murat Çakır: Die Türkei zwischen allen Stühlen? NATO Partner, Ordnungsfaktor und Nahost-Vermittlerin
  • Achim Wahl: Der Aufbruch Lateinamerikas – Brasilien, eine neuer Global Player?
  • Živadin Jovanović: Der Balkan: Eine Region des Friedens oder der Instabilität
  • Jürgen Nieth: Schatzkammer Arktis?
  • Jürgen Wagner: Ein Militärisch-Auswärtiger Dienst für EUropas imperiale Machtpolitik
  • Michael Schulze von Glaßer: Vom Klassenzimmer in den Krieg. Nachwuchswerbung und Öffentlichkeitsarbeit der Bundeswehr an Schulen
  • Rolf Wekeck: Verringerung der Armut? Senkung der Kindersterblichkeit? UN-Millenniums-Entwicklungsziele – Eine Bilanz
  • Ueli Mäder: Wie soziale Ungleichheit globale Konflikte verursacht
  • Bernhard Nolz: Das Soziale verteidigen – Sachstand und Widerstand
  • Ulrich Schneider: Geschichtspolitik in internationaler Dimension – eine Herausforderung auch für die Friedensbewegung
  • Hans Mausbach: Reden vor Gericht – Lesung und Gespräch mit Heinrich Hannover
  • Heinrich Hannover: Darf man Hitler-Generale Massenmörder nennen?
    Der Fall Lorenz Knorr, Landgericht Wuppertal, 1964
  • Helge von Horn: Wenn Neonazis in der Friedensbewegung wildern
  • Ulrich Schneider: Europa auf dem Weg nach rechts?
  • Detlef Bimboes: Wachsen und Weichen – Produktion, Lebensweise und Konsum umwälzen
  • Autorenverzeichnis


Bibliografische Angaben:

Ralph-M. Luedtke, Peter Strutynski (Hrsg.): Kriege um Wasser, Energie, Rohstoffe. Die Plünderung der Welt stoppen – Die Politik entmilitarisieren, Kassel 2011, Kasseler Schriften zur Friedenspolitik, Bd. 18 (ISBN 978-3-934377-36-3)


Bezugsadressen:

 Verlag Winfried Jenior, Lassallestr. 15, D-34119 Kassel; Tel.: 0561-7391621, Fax 0561-774148;

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

oder

AG Friedensforschung, Tel. 0561/93717974; e.mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Quelle: AG Friedensforschung




Redaktion

 

Anmelden zur Friedensradfahrt 2020


Die große Friedensradfahrt Paris – Moskau – Hiroshima / Nagasaki startet am 7. Mai 2020 in Paris.

Die Anmeldeunterlagen sowie Informationen zum Etappenplan können angefragt werden unter
anmelden@bikeforpeace.net
Pressemitteilung, deutsch
press release, English


deenfrjaplru