Besoin de planete

Das schwedische Friedensforschungsinstitut SIPRI legt Zahlen vor: Europa spart 2,8 Prozent ein, die USA geben 2,8 Prozent mehr für Rüstung und Krieg aus. Das berichtet die Tageszeitung "Junge Welt" in ihrer Ausgabe vom 12. April. Die französische Friedensbewegung hatte schon 2003 in einer Grafik dargestellt, was man mit den damaligen weltweiten Rüstungsausgaben von 875 Mio. Dollar sinnvolles machen könnte.
- Bekämpfung des  Hungers
- Medizinische Versorgung für alle
- Wasser und Strom für alle
- Hilfe für Flüchtlinge
- Bekämpfung des Waldsterbens und der Urwaldzerstörung

(Die Flächenanteile auf der Grafik stellen die Höhe der benötigten Gelder in Relation zu den Rüstungsausgaben dar)

Deutschland gibt Jährlich 50 Milliarden für  Rüstung aus und ist einer der größten Waffenexporteure weltweit.
http://www.neues-deutschland.de/artikel/197150.ruestung-verschwendet-reichtum.html
Zur "Rüstungsuhr"

Gehrcke widerspricht Avneri

Porträt Wolfgang Gehrcke.


In einem offenen Brief widerspricht Wolfgang Gehrcke, MdB (Die Linke), dem israelischen Friedensaktivisten Uri Avneri, der den Angriff  auf Libyen befürwortet.

Avneri befürwortete in seinem Kommentar «Napoleons Diktum» eine militärische Intervention gegen Libyen unter Ghaddafis Herrschaft.

 

Wikimedia-Foto: Von Olaf Kosinsky by Skillshare -
Eigenes Werk CC BY-SA 3.0 de, Link


Die Tageszeitung «Junge Welt» dokumentiert die öffentliche Diskussion. Ein sehr lesenswertes Dokument.


 

Vittorio Arrigoni, Aktivist der Internationalen Solidaritätsbewegung

Zeichnung: Vittorio Arrigoni mit Palästinensertuch am Hals und Kind an der Hand.

Keine zwei Wochen nach dem schrecklichen Mord an Juliano Mer Khamis wird erneut ein Friedensaktivist, der sich für die Aussöhnung zwischen Israel und Palästina einsetzte, ermordet. Der Italiener Vittorio Arrigoni, Aktivist der Internationalen Solidaritätsbewegung (ISM) ist am Donnerstag morgen in Gaza-Stadt entführt und ermordet worden.

Codepink

Martin-Luther King

«A nation that continues year after year to spend more money on military defense than on programs of social uplift is approaching spiritual death.»

Eine Nation, die fortgesetzt Jahr für Jahr mehr Geld für militärische Verteidigung ausgibt als für soziale Programme nähert sich dem geistigen Tod.

An dieses Wort Martin Luther Kings erinnert die us-amerikanische Frauen-Friedensbewegung Codepink in ihrer neuesten Rundmail  und fordert auf, ihren Aufruf «Bringt unsere Kriegs-Dollars heim» zu unterzeichnen.

Gepflastertes Friedenszeichen im Rasen, Gedenkstein mit Friedensrune «Friede allen Völkern. Atomwaffen weltweit abschaffen». 

Atomwaffen weltweit abschaffen 

Die Friedensinitiative Beuel hat in Zusammenarbeit mit der DFG-VK Bonn-Rhein-Sieg die Neugestaltung des Hiroshima-Mahnmals am Beueler Rheinufer südlich der Kennedybrücke (Nähe Brückenforum) veranlasst.

Bitburger Erklärung verabschiedet.

A-10 über Afghanistan (Symbolfoto).

Am 1. April 2011, gegen 16:00 stürzte ein US Kampfflugzeug A-10 Thunderbolt nur 300 m von dem Ortsteil Laufeld bei Wittlich in der Eifel ab. Der Pilot hatte im letzten Moment noch das Flugzeug hochgezogen bevor er den Schleudersitz auslöste und so eine Katastrophe verhindert.

Im Sommer 2010 hatte die Friedensradfahrt Paris - Moskau gemeinsam mit der regionalen Friedensbewegung vor dem Flughafen Spangdahlem gegen die ständigen Trainingsflüge demonstriert.

Stop arming dictators

Gaddafi-Porträt.


Die amerikanische Friedensbewegung lehnt wie die deutsche das Bombardement Libyens ab. Deutsche Unternehmen rüsteten das libysche Regime unter Muammar Al-Ghaddafi mit Wissen der Bundesregierung seit Jahren auf. Giftgas inbegriffen.

Günter Kunert.

Über einige Davongekommene

Als der Mensch
unter den Trümmern
seines
bombardierten Hauses
hervorgezogen wurde,
schüttelte er sich
und sagte:
Nie wieder.

Jedenfalls nicht gleich.


Sagt Nein zum Krieg gegen das libysche Volk!

Say no to western intervention in Libya | Non au massacre du peuple libyen!

Friedenstaube mit Zweig im SchnabelFlugverbotszone eskaliert Bürgerkrieg

Stellungnahmen der Friedensbewegung aus dem In- und Ausland:

Friedensratschlag, mouvement de la paix, IPPNW, Stop the War Coalition Informationen und Stellungnahmen zum Krieg gegen Libyen auf der Seite des Friedensratschlages:

http://www.ag-friedensforschung.de/regionen/Libyen/baf2.html

Der Friedensratschlag ist empört über die Leichtfertigkeit, mit welcher der UN-Sicherheitsrat Kriegsermächtigungen vergibt. Die Friedensbewegung ist aufgefordert, ihre Stimme gegen den Krieg zu erheben. An die befreundete Friedensbewegung Frankreichs hat der Friedensratschlag eine entsprechende Botschaft geschickt.


Jugoslawien, Afghanistan, Irak – und jetzt Libyen?

Friedensfahne: PACE auf Regenbogenfarben.Während in Japan hunderttausende seit einer Woche bei Temperaturen um Null Grad im Freien leben und schlafen, mit Wassermangel, zu wenigen Lebensmitteln, Treibstoffen, rüsten die USA mit Milliardenaufwand und wollen einen neuen Krieg beginnen.

  • Frieden schafft man nicht mit Krieg!
  • Wir fordern »Frieden schaffen ohne Waffen!«


Warum musste Gadafi bis vor wenigen Tagen (!) mit westlichen Waffen ausgerüstet werden, um jetzt gegen ihn Krieg zu führen?



Gruppenbild mit Täve.

Geburtstagsfest

Alle sind eingeladen

Am Samstag, 26. Februar 2011 findet in Kleinmühlingen, südlich von Magdeburg am Friedensfahrtmuseum und in der Sporthalle das Geburtstagsfest statt, zu dem alle herzlich eingeladen sind.

Danke Horst Schäfer für die Einladung und die Organisation!

Täve wir freuen uns auf Dich! Alle Friedensradfahrer und Freunde der Friedensradfahrt Paris - Moskau, an der Du ja zwei Etappen teilgenommen hast, gratulieren Dir und wünschen Dir alles, alles Gute.
Bis Samstag! Von Berlin fährt ein Bus nach Kleinmühlingen!

Unterkategorien