Unsere Friedens-CD

Unterstützt die Friedensradfahrt – kauft die Friedens-CD
uli_img_2048rand.gif

Zitat

«Wir sehen unten im Reichstag, im Sitz des Deutschen Bundestages, das Ende des Zweiten Weltkrieges, der hier praktisch beendet worden ist mit der Übernahme des Reichtagsgebäudes durch russische Soldaten, die dann ihren Gruß an die Heimat an die Wand gemalt haben. Und das ist hier erhalten geblieben als Mahnmal dafür, dass wir ohne völlig neue Lösung der Verteilungsfrage und ohne völlig neue Lösung der Umweltfrage, hin zu erneuerbaren Ressourcen, weg von den erschöpflichen Ressourcen, die nicht für alles reichen. Wenn wir das nicht machen, dann kommen Dinge, wie sie hier ihr Ende gefunden haben im Zweiten Weltkrieg, in irgendwelchen Formen immer wieder.»
Hermann Scheer aus dem Film
Let's make MONEY

Friedenstaube mit Zweig im Schnabel.Meine Rolle bei der Schaffung einer friedlicheren Welt

Eine friedliche Welt. Das wäre eine Welt, in der kein Mensch die Persönlichkeit und die Freiheit eines anderen Menschen verletzt, durch Worte oder Taten. Das wäre eine Welt, in der kein Mensch einen anderen um seinen rechtmäßigen Besitz bringt. Und das wäre eine Welt, in der jeder Konflikt mit einem für beide Seiten zufriedenstellenden Kompromiss gelöst wird.

Eine friedliche Welt – das wäre etwas Wunderbares.
Doch das Problem: Wo hört die eigene Freiheit auf, wo beginnt die des anderen? Wem gehört unbelassene, unbewohnte Natur? Gehört das Land, in das ein Volk vor Jahrtausenden gezogen ist, auch ihm oder nicht?
Wie kann bei einem Konflikt eine Lösung gefunden werden die beide Seiten befriedigt, wenn die eine Geld im Überfluss hat und die andere am Existenzminimum lebt?


Brigitte und Wolfgang auf ihrem Tandem mit Regenbogen-Friedensfahne.

»Bike for Peace and New Energies« grüßt Euch beide von ganzem Herzen und wünscht Euch viel Kraft für die kommenden Monate. In Gedanken sind wir besonders am 15. Juli bei Euch und werden in Köln noch mal bei unserem Konzert am Kölner Dom öffentlich auf Eure Tour und ihr Anliegen hinweisen. Wir erinnern uns gern an unser letztes Treffen in Köln.

Wolfgang Schlupp-Hauck und Brigitte Schlupp-Wick wollen bis nach Teheran radeln. Am 15. Juli 2010 starten die beiden auf ihrem Tandem bei der Pressehütte Mutlangen.


Vor einer riesigen Weltkugel halten sich Bike for Peace Teilnehmer an den Händen.Der Skandal:
Die weltweiten
Rüstungsausgaben


The scandal – the worldwirde expenditures for weapons:
For details see the website of the International Peace Bureau (IPB).

Estimated Global Military Spending Since Jan 1, 2010 – $1,213,305,213,712

Mut, Mission

Gedenkstätte Chatyn


Sie kamen am frühen Nachmittag, umzingelten das Dorf, trieben die Leute in ihre hölzernen Häuser und zündeten sie an. Wer zu fliehen versuchte, wurde erschossen – 152 Menschen, darunter 76 Kinder. Es war der 22. März 1943. Das Dorf hieß Chatyn, lag 60 km nördlich der belorussischen Hauptstadt Minsk. Und es war nur eins von insgesamt 609 belorussischen Dörfern, die auf diese Weise »behandelt« wurden.

München, vor dem Rathaus. Friedensdemo mit bunter PEACE-Fahne.

Keine Atomwaffen

Im Mai 2010 findet in New York die Überprüfungskonferenz des Atomwaffensperrvertrages statt. Im Atomwaffensperrvertrag verpflichten sich die Nicht-Atomwaffenstaaten, keine Atombomben zu beschaffen. Im Gegenzug haben sich die Atomwaffenbesitzer verpflichtet, ihre Atomwaffen abzurüsten.

Anlässlich der Konferenz in New York gab es am 28. April auf Initiative der DFG/VK eine kleine aber feine Radl-Demo zu den Münchener Konsulaten der »offiziellen« Atomwaffenstaaten. Dort wurde einen Brief übergeben mit der Bitte, der jeweiligen Regierung mitzuteilen, dass Münchner BürgerInnen die Abrüstung der Atomwaffen fordern.

Mayors for peace

Die Stadt München ist Mitglied in der weltweiten Initiative »Mayors for Peace« (Bürgermeister für den Frieden), die die Abrüstung der Atomwaffen fordert. Eine Delegation der Münchner Friedensbewegung ist mit Oberbürgermeister Ude zusammen vor die Presse getreten um den deutschen Außenminister Westerwelle aufzufordern, das Anliegen der atomaren Abrüstung bei der Konferenz in New York nachdrücklich zu vertreten.

Bericht und Foto: Sonja Schmid


Redaktion

Cookies

 

Anmelden zur Friedensradfahrt 2020


Die große Friedensradfahrt Paris – Moskau – Hiroshima / Nagasaki startet am 7. Mai 2020 in Paris.
Hallo zusammen, in den letzten Tagen und Wochen sind viele Länder, die die Friedensradfahrt tangiert, in einen Ausnahmezustand geraten, der diverse Veranstaltungen unmöglich macht. Auch die Friedensradfahrt 2020 Paris - Moskau - Hiroshima/Nagasaki kann nach allem was sich im Moment sagen lässt nicht wie geplant stattfinden. Deshalb wird sie auf das Jahr 2021 verschoben.

Die Anmeldeunterlagen sowie Informationen zum Etappenplan können angefragt werden unter
anmelden@bikeforpeace.net


deenfrjaplru