Unsere Friedens-CD

Unterstützt die Friedensradfahrt – kauft die Friedens-CD
user_63_russland_ist_anders_4_rand.gif

Zitat

 

»Sport als friedlicher Wettbewerb heißt: Training, Anstrengung und Zuwachs menschlicher Kräfte. - Krieg heißt: Menschliches abschalten, abbauen und zerstören.«

Katarina Witt, erfolgreichste deutsche Eiskunstläuferin

Redaktion

Banner: »Musik für den Frieden. Ein Musikwettbewerb zum UNO-Friedenstag 19. September 2015 DFG-VK Mach mit!«.

Wir sind begeistert:

111 neue Songs gegen Kriege –
für eine friedlichere Welt!

Der Deutsche Friedenssong-Wettbewerb 2015 hat sein Ziel erreicht, dass zahlreiche neue Friedenslieder bzw. Antikriegslieder komponiert wurden und noch mehr interessierte Menschen durch die Musik zum Nachdenken über die damit zusammenhängenden Themen angeregt werden können. Wir freuen uns, dass viele Songs speziell wegen des Friedenssong-Wettbewerbs entstanden sind. Besonders schön fanden wir, dass 9 Musikschulen bzw. deren Schüler und Schülerinnen an dem Wettbewerb teilgenommen haben. Die musikalische Jugendarbeit ist sehr wichtig, besonders wenn sie die gesellschaftlichen Probleme der Aufrüstung und Kriegsvorbereitung zu ihrem Thema machen.

Schildkröte kopuliert mit Stahlhelm, »Fuck the Army«.

Rüstungsprojekt beweist Tapferkeit gegenüber den Steuerzahlerinnen und Steuerzahlern

Ursula von der Leyen erhält für ihren tapferen Einsatz für die Interessen der Rüstungsindustrie den »Stahlhelm des Monats«. Ohne Rücksicht auf die eigenen zukünftigen Karrierechancen entschied sie sich für die Wiederaufnahme des finanziell, technisch und politisch hoch riskanten Rüstungsprojektes MEADS. Dieses unsinnige Projekt ist zur Abwehr von ballistischen Flugkörpern aus einer Entfernung von etwa 1000 Kilometern ausgelegt.

Banner: »Musik für den Frieden. Ein Musikwettbewerb zum UNO-Friedenstag 19. September 2015 DFG-VK Mach mit!«.

Jury prüft die besten 20 Songs

Der Musikwettbewerb bot bis Ende Mai die Möglichkeit eigene komponierte und getextete Friedenslieder und Antikriegslieder und Lieder gegen Gewalt zum Wettbewerb einzureichen. Die Frist ist abelaufen. Weiterhin können aber, außerhalb des Wettbewerbs, eigene Lieder hochgeladen werden.

Dienstporträt von Philip M. Breedlove

»Aktivitäten Russlands in der Ostukraine völlig überzogen«

09.03.2015 BERLIN/WASHINGTON
Das Bundeskanzleramt wirft dem Oberbefehlshaber der NATO in Europa, Philip M. Breedlove, »gefährliche Propaganda« vor. Das berichtet »Der Spiegel« in seiner aktuellen Ausgabe. Demnach stellt Breedlove der Bundesregierung zufolge die militärischen Aktivitäten Russlands in der Ostukraine völlig überzogen dar; er behaupte etwa, russische Panzer und Raketenwerfer in der Ukraine wahrgenommen zu haben, die der Bundesnachrichtendienst (BND) auf seinen eigenen Satellitenbildern nicht habe erkennen und über die er selbst von den verbündeten US-Diensten nichts habe erfahren können. Auch Breedloves Zahlenangaben über russische Truppen an der Grenze zur Ukraine seien weit übertrieben gewesen.

Collage von der Sportfriedenstafette Paris – Moskau 1989

»Bike for Peace and New Energies«

Den Verein gleichen Namens gibt es seit 7 Jahren. Aber seit über 25 Jahren radeln Menschen für den Frieden.

Einige Höhepunkte dieser »bewegten« und bewegenden Geschichte in Bildern finden sich in der Präsentation
»25 Jahre Paris – Moskau«, die man sich hier ansehen kann.


 »25 Jahre Friedensstafette des Sports Paris – Moskau 1989«


 

 
deenfrjaplru